Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100011 VO Neuere deutsche Literatur: Lieben und Sterben: Literarische Körperkonzepte 1500-1800 (2010W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Untersucht wird in der Vorlesung die neuzeitliche literarische und bildnerische Darstellung von Lieben und Sterben unter bestimmten historischen Wahrnehmungsbedingungen und Menschenmodellen. Zeugung und Tod markierten den Beginn und das Ende des menschlichen Lebens, und während Theologie und Medizin deren genaue Konsequenzen bis heute kontroversiell diskutieren, ist die kulturwissenschaftliche Forschung an den Symbolisierungsformen in den wissenschaftlichen, literarischen und künstlerischen Diskursen interessiert. Besprochen und analysiert werden verschiedene literarische Formen und Texte zwischen Mittelalter und Romantik von Petrarca bis Brentano, die Entwicklungen des Totenkultes zwischen Pest, Totentanz und soldatischem Opfertod sowie die Bildtraditionen von Liebe und Tod in der Lyrik und im Drama.

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 14.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 21.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 28.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 04.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 11.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 18.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 25.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 02.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 09.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 16.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 13.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 20.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Themen:
Liebespfeil und Todespfeil
Humanistische Formen der Liebesdichtung: Petrarkismus, Anakreontik
Menschenmodell und Geschlechterlehre
Barocke und "galante" Lyrik
Der Totentanz von Holbein bis Rowlandson
Kultur des Todes im Barock: Regeln des Sterbens in Haus, Pest und Krieg
Vom heroischen zum sozial verträglichen Sterben: Dramentode bei Gryphius, Gottsched, Lessing
Verbürgerlichung der Funeralkultur im 18. Jahrhundert
Geschlechtermodelle der Aufklärung
Soldatentod fürs Vaterland
Geschichte der Selbstwahrnehmung, Konzepte der Authentizität
Sublimationen: Werther, Kleist
Romantische Entgrenzung zwischen Liebe und Tod: Brentano

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Besprochene Texte:
Opitz: Sonnet. Auß dem Italienischen Petrarchae; Das Fieberliedlin
Gryphius: Thränen des Vatterlandes
Abraham a S. Clara: Mercks Wienn
Hofmannswaldau: An Lauretten; Albanie
Günther: Was war das vor ein göttlich Paar
Lessing: Philotas
Goethe: Die Leiden des jungen Werthers
Kleist: Die Marquise von O...
Brentano: Auf Dornen oder Rosen hingesunken

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

( I 1242, I 2240, I 2900)

Letzte Änderung: Fr 29.07.2022 00:14