Universität Wien FIND

100012 VO NdL: Österreichische Geschichte in österreichischen Romanen und Dramen (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 14.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 04.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 11.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 12.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 18.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 25.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 02.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 16.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 13.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 20.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 27.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung wird sich mit einigen historischen oder zeitgeschichtlichen Romanen und Dramen aus Österreich beschäftigen, in denen wichtige Ereignisse der österreichischen Geschichte thematisiert werden. Dabei soll geklört werden, welche Perspektive die jeweiligen Autoren und Autorinnen auf das Geschehen entwickeln und was diese Perspektive mit den jeweiligen zeitgenössischen politischen Verhältnissen zu tun haben könnte.
Voraussichtlicher Zeitplan:
07.10.: Einstieg
14.10. Caroline Pichler: Die Belagerung Wiens (1824)
04.11. Franz Grillparzer: König Ottokars Glück und Ende (1825)
11.11. Karl Kraus: Die letzten Tage der Menschheit (1915–1922)
Zusatztermin, 12.11.: Joseph Roth: Radetzkymarsch (1932)
18.11. Alexander Lernet-Holenia: Die Standarte (1934)
25.11. Franz Theodor Csokor: 3. November 1918 (1936)
02.12. Ernst Lothar: Der Engel mit der Posaune (1947)
09.12. Milo Dor/Reinhard Federmann: Internationale Zone (1953)
16.12. Hans Lebert: Die Wolfshaut (1960)
13.01. Thomas Bernhard: Heldenplatz (1988)
20.01. Arno Geiger: Es geht uns gut (2005)
27.01.: Maja Haderlap: Engel des Vergessens (2011)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Eine Prüfung über die Vorlesung kann ausschließlich mündlich abgelegt werden. Für das Kolloquium, das am Ende des Semesters, Anfang März 2020 sowie von April 2020 bis Juni 2021 während der jeweils ersten Sprechstunde jedes Monats abgelegt werden kann, verlange ich die Kenntnis des in der Vorlesung vorgetragenen Stoffs sowie die selbständige Lektüre von mindestens 6 (sechs) der besprochenen Texte, komplett oder in Auszügen (insgesamt ca. 1000 Seiten).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis des in der Vorlesung vorgetragenen Stoffs und selbständige Lektüre von mindestens 6 (sechs) der besprochenen Texte, komplett oder in Auszügen (insgesamt ca. 1000 Seiten).

Prüfungsstoff

Der Inhalt der Vorlesung

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1242, I 2240, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mo 30.09.2019 15:47