Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100019 VO Neuere deutsche Literatur: Elfriede Jelinek: Moralistin, Feministin, Sprachkritikerin (2016W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 05.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 12.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 19.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 09.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 16.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 23.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 30.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 07.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 14.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 11.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 18.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 25.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kaum eine andere zeitgenössische Autorin hat seit den 1960er Jahren ein derart umfangreiches und komplexes Werk vorgelegt wie Elfriede Jelinek, kaum eine andere ist auch als Person so im Zentrum des öffentlichen Interesses gestanden, um kaum eine andere hat es so viele Debatten und Skandalisierungen gegeben.
Aus Anlass von Jelineks 70. Geburtstag (am 20. Oktober 2016) gibt die Vorlesung eine Einführung in das Gesamtwerk der Autorin, thematisiert also neben ihren Romanen und Theatertexten auch Arbeiten wie Hörspiele, Drehbücher und Multimediales, befasst sich mit ihrer Schreibweise und Theaterästhetik, verweist auf gesellschaftliche und künstlerische Kontexte, gibt einen Überblick über die Rezeption am Theater und thematisiert die öffentlichen Erregungen und Skandalisierungen, die es ihr gab.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfung schriftlich (1. Termin: 1.2.2017, 2. Termin: Ende des Sommersemester 2017) oder mündlich (Anfang des Sommersemester 2017, Anfang des Wintersemesters 2017)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnisse von Jelineks Werken und Kontexten, eigene Lektüre.

Prüfungsstoff

Vortragsinhalt und eigene Lektüre.

Literatur

Homepage von Elfriede Jelinek: http://www.elfriedejelinek.com
Pia Janke: Elfriede Jelinek: Werk und Rezeption. 2 Bde. Wien: Praesens Verlag 2014.
Pia Janke (Hg.): Jelinek-Handbuch. Stuttgart: Metzler 2013.
Marlies Janz: Elfriede Jelinek. Stuttgart: Metzler 1995 (= Sammlung Metzler 286).
Christa Gürtler (Hg.): Gegen den schönen Schein. Frankfurt am Main: Verlag Neue Kritik 2. Auflage 2005.
Margarete Lamb-Faffelberger, Matthias Konzett, P. (Hg.): Elfriede Jelinek. Writing Woman, Nation, and Identity. Madison: Fairleigh Dickinson University Press 2007.
JELINEK[JAHR]BUCH 2010 ff.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1242, I 2240, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31