Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

100020 VO Germanistische Sprachwissenschaft - Schnittstellen (2017S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 08.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 15.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 22.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 29.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 05.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 26.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 03.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 10.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 17.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 24.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 31.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 07.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 14.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Mittwoch 21.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE: In dieser Vorlesung sollen die Studierenden ausgewählte Bereiche der Germanistischen Sprachwissenschaft problemorientiert als "Schnittstellen" kennenlernen. INHALTE: Zunächst werden Gebiete der Psycholinguistik vorgestellt (kognitive Einbettung der Sprache und Spracherwerb). Im Anschluss widmen wir uns der Sprachtypologie, also der Frage danach, wo und wie sich Sprachen unterscheiden und welche Eigenschaften universell, also allen Sprachen zueigen, sind. Im dritten Teil der Vorlesung wird die Variation der deutschen Sprache multidimensional perspektiviert. Schließlich diskutieren wir weitere Themen der Soziolinguistik, z. B. den Status verschiedener Varietäten des Deutschen sowie die soziale Bedeutung sprachlichen Handelns. METHODE: Durch Folien veranschaulichter Vortrag der Lehrenden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung. Bei dieser dürfen Erasmus- und Gast-Studierende mit nichtdeutscher Erstsprache ein Wörterbuch verwenden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Wird gesondert bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31