Universität Wien FIND

100022 VO SpraWi: Österreichisches Deutsch im wissenschaftshistorischen Kontext (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 19.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 26.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 02.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 09.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 30.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 07.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 14.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 21.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 28.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 04.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 18.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE und INHALTE: Diese Vorlesung thematisiert das seit rund zwanzig Jahren im linguistischen und didaktischen Mainstream verankerte und immer wieder auch im medialen Diskurs präsente (plurinational-)„plurizentrisch“ fundierte Konzept eines „österreichischen (Standard-)Deutsch“ . Ziel ist es einerseits, die Studierenden zu sensibilisieren für die (sprach-)politische, ideologische Dimension dieser Vorstellung von einem „österreichischen Deutsch“ und dessen Funktion(alisierung) im Rahmen des „nation building“ der Zweiten Österreichischen Republik. Andererseits soll die Rolle, die in diesem Zusammenhang der Linguistik zukam bzw. zukommt, wissenschaftshistorisch und wissenschaftssoziologisch beleuchtet werden.

METHODE: Durch Folien veranschaulichter Vortrag der Lehrenden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung. Bei dieser dürfen Erasmus- und Gast-Studierende, die nicht Deutsch als Erstsprache („Muttersprache“) haben, ein Wörterbuch verwenden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Zur erfolgreichen Absolvierung der Lehrveranstaltung muss die Vorlesungsprüfung positiv abgelegt worden sein.

Prüfungsstoff

Den Prüfungsstoff bilden die auf Basis von Präsentationsfolien vermittelten Inhalte der Vorlesung. Ergänzend dazu ist ausgewählte Fachliteratur zu rezipieren.

Literatur

Wird gesondert bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1243, I 2340, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Sa 16.01.2021 00:16