Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100033 PS NdL: Zwischen Leistungsdruck und Langeweile: Schule in Literatur und Film (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Zusätzlicher Termin am 4.12.2019, von 15.00-18.00 im Votivkino in der Währinger Straße.

Dienstag 01.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 08.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 15.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 05.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 12.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 19.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 26.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 03.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 10.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 17.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 07.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 14.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 21.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 28.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Schule als zentraler Lern- und Lebensraum für Kinder und Jugendliche ist ein Topos, der in literarischen Texten und Filmen auf verschiedene Weise verhandelt wird. Die Darstellungen reichen von nostalgischen Rückblicken an einen positiv besetzten Erinnerungsort über kritische Auseinandersetzungen mit einem verknöcherten Schulsystem bis hin zu utopischen Entwürfen mit reformpädagogischen Ideen.
Das Seminar geht nun der Frage nach, welche bildungs- und gesellschaftspolitischen Anliegen dabei angesprochen werden. Von besonderem Interesse sind dabei die literatur- und kulturgeschichtlichen Traditionen, auf die diese Texte und Filme aufbauen. Im Vergleich zwischen Literatur und Film werden Aspekte von Inter- und Transmedialität beleuchtet, mit Augenmerk auf unterschiedliche Formen des Erzählens und gattungstheoretische Fragestellungen.
Die Bandbreite der im Seminar besprochenen Texte und Filme reicht von Robert Musils Die Verwirrungen des Zöglings Törleß und die Verfilmung von Volker Schlöndorff über Barbara Frischmuths Die Klosterschule bis hin zu Juli Zehs Spieltrieb und Judith Schalanskys Der Hals der Giraffe. Ebenso stehen Texte der Kinder- und Jugendliteratur wie Tamara Bachs vierzehn und populäre Filme wie Bora Dagtekins Fack ju Göhte auf dem Programm. Ein gemeinsamer Kinobesuch wird organisiert: Wir sehen uns am 4.12. Jakob Schmidts Dokumentarfilm Zwischen den Stühlen im Votivkino an.
Methodisch wird folgendermaßen vorgegangen:
- Open Space: Diskussion der Themenfelder, Arbeit in Kleingruppen, Präsentationen im Plenum
- Lektüre und Diskussion zu unterschiedlichen literatur- und kulturtheoretischen Positionen
- exemplarische Text- und Filmanalysen
- (Gruppen-)Präsentationen

WICHTIG: Verpflichtende Filmvorführung von Jakob Schmidts Zwischen den Stühlen am 4.12.2019,15.00-18.00 im Votivkino. Kostenbeitrag 7 Euro.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Anwesenheit
- aktive Mitarbeit in den Sitzungen
- Gruppenpräsentation (samt Vorbesprechung eine Woche vorher)
- Vorbereitungen für einzelne LV-Termine (Lektüreaufgaben, Protokolle)
- Exposé inkl. Literaturliste
- schriftliche Abschlussarbeit (Umfang: 15 Seiten Haupttext), Abgabe bis spätestens 17.2.2020

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

fristgerechte Lektüre der Pflichtliteratur
mündliche und schriftliche Teilleistungen (u.a. Mitarbeit, Präsentation, Exposé)
positiv beurteilte schriftliche Abschlussarbeit

Prüfungsstoff

Literatur

- Luserke, Matthias (1999): Schule erzählt. Literarische Spiegelbilder im 19. und 20. Jahrhundert. Göttingen: Vanderhoeck & Ruprecht.
- Mix, York-Gothart (1995): Die Schulen der Nation. Bildungskritik in der Literatur der Moderne. Stuttgart/Weimar: Metzler.
- Stiepel, Anna (2016): „Prison-Paradise“? Das Internat als Entwicklungsraum in deutschsprachigen Romanen nach 1968. Marburg: Tectum Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1231)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20