Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100036 EV Praxisfelder der Deutschen Philologie (2010W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.10. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 11.10. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 18.10. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 25.10. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 08.11. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 15.11. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 22.11. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 29.11. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 06.12. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 13.12. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 10.01. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 17.01. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 24.01. 19:00 - 20:30 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Ringvorlesung führen erfahrene Praktikerinnen und Praktiker in die zentralen Berufsfelder ein, in denen AbsolventInnen der Germanistik tätig sind. Sie berichten aus dem Berufsalltag, erläutern das jeweilige Anforderungsprofil und zeigen, welche aktuellen Entwicklungen es in den einzelnen Berufen gibt. Einen "Stoff" der Vorlesung im engeren Sinn gibt es nicht, ihr Potential liegt vielmehr im Wissen und der konkreten Erfahrung der Expertinnen und Experten, die wir als Vortragende gewinnen konnten. Der regelmäßige Besuch der Vorlesung ist also unbedingt empfehlenswert!

Termine, Themen, Vortragende:

4.10.
1. Einführung, Semesterorganisation + Berufsfeld Wissenschaft
Ass.Prof. Dr. Günther Stocker
Institut für Germanistik

11.10.
2. Edition
PD Mag.Dr. Klaus Kastberger
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek

18.10.
3. Theater / Dramaturgie
Mag. Hans Mrak
Dramaturg, Volkstheater

25.10.
4. Verlag / Lektorat
Mag. Irmgard Harrer
Programmleiterin Ueberreuter + Annette Betz Verlag

8.11.
5. Autorschaft
Gerhard Ruiss
Autor, Geschäftsführer IG Autorinnen Autoren

15.11.
6. Sprache und Literatur im internationalen Vermittlungskontext
Dr. Arnulf Knafl
ÖAD, Leiter des Programms "Österreichische Auslandslektorate an Universitäten und Hochschulen"

22.11.
7. Wörterbucharbeit / Lexikographie
Mag.Dr. Manfred Glauninger und Dr. Eveline Wandl-Vogt
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Zentrum Sprachwissenschaften, Bild- und Tondokumentation
Institut für Österreichische Dialekt- und Namenlexika

29.11.
8. Autorschaft / Verlag
Dr. Edelgard Spaude
Krimiautorin
Wissenschaftslektorin des Rombach-Verlags

6.12.
9. Literaturkritik
Mag. Cornelius Hell
Literaturkritiker ORF, Bayrischer Rundfunk, …

13.12.
10. Bibliothek
Mag.Dr. Stefan Alker
Leiter der Fachbereichsbibliothek Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik

10.1.2011
11. Wissenschaftsjournalismus / Radio
Dr. Franz Zeller
Wissenschaftsredakteur, ORF

17.1.2011
12. Unterricht: Schule
Mag. Herbert Staud
GRg 2, Wohlmutstraße
Lektor für Fachdidaktik
Tätigkeit in der LehrerInnenfortbildung

24.1.2011
13. Literaturarchiv
PD Mag.Dr. Bernhard Fetz
Direktor des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek

31.1.2011
14. Schriftlicher Abschlusstest
Ass.Prof. Dr. Günther Stocker
Institut für Germanistik

Gesamtkoordination: Assistenzprofessor PD Dr. Günther Stocker

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2900)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31