Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

100041 UE Mittelhochdeutsch (2012S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 15.03. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 22.03. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 29.03. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 19.04. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 26.04. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 03.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 10.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 24.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 31.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 14.06. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 21.06. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 28.06. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik des Mittelhochdeutschen auf sprachgeschichtlicher Grundlage sowie im Vergleich zum Neuhochdeutschen.
Lektüre und Übersetzen von ausgewählten Abschnitten unterhaltsamen Charakters aus der "Weltchronik" des Wiener Chronisten Jans Enikel aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Grammatik-Zwischentest (Anfang Mai) und Übersetzungsklausur (Semesterende); aktive Teilnahme in den LVn (Hausübungen und Textvorbereitung).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Fähigkeit leichte bis mittelschwere mittelhochdeutsche Texte verstehen und mit Hilfe eines Wörterbuchs übersetzen zu können.

Prüfungsstoff

Erarbeitung der mhd. Grammatik anhand eines Lehrbuchs (Thordis Hennings: Einführung in das Mhd., Berlin 2003) sowie weiterer Lern- und Übungsunterlagen, die im Laufe des Semesters zur Verfügung gestellt werden. Übungen zur Grammatik. Textlektüre.

Literatur

Thordis Hennings: Einführung in das Mittelhochdeutsche. 2. Aufl., Berlin / New York 2003;
Matthias Lexer: Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch. 38. Aufl. (Mit den Nachträgen von Ulrich Pretzel) Leipzig 1992


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1119)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31