Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100044 UE Literatur- und Kulturtheorie (2014S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Unter Theorie wird in der Lehrveranstaltung „Literatur- und Kulturtheorie“ ein Ensemble von Möglichkeiten verstanden, (literarische) Texte als (literatur)wissenschaftlichen Gegenstand zu begreifen und zu beschreiben. Der Kurs soll paradigmatisch Positionen der „Literaturtheorie“ der Antike (Aristoteles), des 18. Jahrhunderts (Schiller) vorführen und einen Überblick und Einblick in zentrale "Schulen" und Begriffe der Dichtungstheorie geben. Zu Letzterem setzt er Schwerpunkte auf Hermeneutik, Strukturalismus und zur Theorienbildung im sogenannten poststrukturalistischen Zeitalter. Die Studierenden sollen die Verstehbarkeit von Theorie erlernen. Dass Theorien in Beziehung zur eigenen Lebenswelt und Wahrnehmung von Wirklichkeit stehen, soll als eine weiterführende Erkenntnis aus dem Kurs mitgenommen werden.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.03. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 17.03. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 24.03. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 31.03. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 07.04. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 28.04. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 05.05. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 12.05. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 19.05. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 26.05. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 02.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 16.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 23.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 30.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diskussion gängiger Antworten zu "Was ist Theorie?", "Was ist Literatur(theorie)?" in einschlägigen Einführungen zur Literatur- und Kulturtheorie.
Einführung in die Dichtungstheorie von Aristoteles, in die Autonomieästhetik von Schiller, die Hermeneutik, den Strukturalismus, den New Historicism, die Diskursanalyse und in weitere Theorien des sogenannten poststrukturalistischen Theorie-Zeitalters.
Erörterung zentraler Begriffe und Ansätze in den behandelten Theorien unter Berücksichtigung der Behauptung von Theorien gegenüber (vorausgesetzten) anderen Theorien.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit
- Zwischentest anhand eines Fragenkatalogs
- Präsentation: Anwendung auf einen auszuwählenden literarischen Text
- Schriftliche Ausarbeitung und Reflexion dieser Anwendung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Bekanntmachen mit Leitvorstellungen und Begriffen zur Beschreibung von Literatur
- Bewusstmachen von Theorien als unterschiedliche Möglichkeiten und Sichtweisen zur Erfassung von Wirklichkeit
- Literatur als Mittel der Produktion von Kultur verstehbar zu machen

Prüfungsstoff

- Präsentation
- Diskussion von ausgewählten Textabschnitten in der Stunde
- Gruppendiskussion
- Kurzreferate der Studierenden

Literatur

Culler, Jonathan: Literaturtheorie. Eine kurze Einführung. Stuttgart: Reclam 2002 (=rub 18116).
Sexl, Martin (Hg.): Einführung in die Literaturtheorie. Wien: Facultas 2004 (=UTB 2527).
Klawitter, Arne und Michael Ostheimer: Literaturtheorie. Ansätze und Anwendungen. Göttingen: Vandenhoeck&Ruprecht 2008 (=UTB 3055).
Eagleton, Terry: Einführung in die Literaturtheorie. 5. Aufl. Stuttgart: Metzler 2012 (1988) (=SM 246).
Simons, Oliver: Literaturtheorien zur Einführung. Hamburg: Junius 2009.
Castle, Gregory: The Blackwell Guide to Literary Theory. Malden, Oxford, Carlton: Blackwell Publishing Ltd. 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1115)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31