Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100045 UE Fachdidaktik: Texte und Medien im Deutschunterricht (2016W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

Eckpunkte zur Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung stellt theoretische Grundlagen und aktuelle didaktische Konzepte der Lese-, Literatur- und Mediendidaktik vor. Ausgangspunkt ist ein erweiteter Textbegriff, durch den medienspezifische Eigenheiten von Texten in besonderer Weise in den Blick geraten. Der Deutschunterricht soll so im Spannungsfeld zwischen Gutenberg-Galaxis und media literacy reflektiert werden.
Die Lehrveranstaltung baut auf literatur- und medienwissenschaftlichen Inhalten und Methoden auf, die im Studium bereits vermittelt wurden. Die unterschiedliche Sicht aus deutschdidaktischen und fachlichen Lehrveranstaltungen stellt für beide Seiten eine fruchtbare Ergänzung und Vertiefung dar.
Folgende deutschdidaktischen Themenbereiche werden in integrativer Weise bearbeitet:
- Lesen: u.a. Basiskompetenz Lesen; Lesesozialisation; Lesetests als Diagnoseinstrument und Möglichkeiten der Förderung; Lesetechniken und -strategien
- Literatur: u.a. literarische Bildung, literarisches Lernen, literarische Kompetenzen; Textauswahl und Kanonfragen; Literaturgeschichte und Gattungspoetik
- Medien: u.a. Medienbildung und -kompetenzen; Medienverbund; visual literacy am Beispiel Film; Umgang mit Nachrichtenmedien

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die Lehrveranstaltung findet an der PH Wien (Grenzackerstraße 18, 1100 Wien) statt.

Mittwoch, 12:15 - 14:45
Beginn: 5.10.
Termine: 5.10.; 12.10.; 19.10.; 9.11.; 16.11.; 23.11.; 30.11; 7.12.; 14.12.; 11.1.2017

Raum: 4.2.048 ACHTUNG: NEUER RAUM!

Weitere Informationen demnächst auf der Homepage zur LV!


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Folgende Konzepte und Verfahren sollen erarbeitet werden:
- Identitätsorientierter Deutschunterricht
- Transkultureller Literatur- und Medienunterricht
- Analytisch-diskursive sowie handlungs- und produktionsorientierte Zugänge
- Literarisches Gespräch und Szenische Interpretation
- Analysieren/Interpretieren von pragmatischen, literarischen und multimodalen Texten

Die Lehrveranstaltung ist als Übung so angelegt, dass
- zentrale Konzepte der Lese-, Literatur und Mediendidaktik vorgestellt und erarbeitet werden
- sich die Studierenden – ausgehend von diesen Konzepten – mit entsprechenden Kompetenzmodellen auseinandersetzen
- sie exemplarisch situationsrelevante Inhalte und Methoden erarbeiten/diskutieren
- sie ihre eigene Lesebiografie und/oder Mediennutzung reflektieren
- sie Möglichkeiten der Diagnose und der gezielten Förderung kennen lernen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Als Leistungsnachweis sind folgende Aspekte verbindlich:
- Anwesenheit (max. 6 UE Abwesenheit) und Mitarbeit
- Arbeitsaufträge im Rahmen der LV: z.B. Leseprotokolle, Lesebiografie, kommentierte Textauswahl, Microteaching
- Abschlusstest (schriftlich)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Als Leistungsnachweis sind folgende Aspekte verbindlich:
- Anwesenheit (max. 6 UE Abwesenheit) und Mitarbeit
- Arbeitsaufträge im Rahmen der LV: z.B. Leseprotokolle, Lesebiografie, kommentierte Textauswahl, Microteaching
- Abschlusstest (schriftlich)

Prüfungsstoff

Literatur

Lesen:

*Bertschi-Kaufmann, Andrea (Hg.): Lesekompetenz – Leseleistung – Leseförderung.
Grundlagen, Modelle und Materialien. 2. Aufl. Zug 2008.
*Böck, Margit: Gender und Lesen. Geschlechtersensible Leseförderung: Daten, Hintergründe
und Förderungsansätze. Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Wien 2007.
*Fix, Martin, und Roland Jost: Sachtexte im Deutschunterricht. 2. Aufl. Baltmannsweiler
2010.
*Garbe, Christine, Maik Philipp, und Nele Ohlsen: Lesesozialisation. Ein Arbeitsbuch für
Lehramtsstudierende. Paderborn 2009.
*Lenhard, Wolfgang: Leseverständnis und Lesekompetenz: Grundlagen - Diagnostik - Förderung. Stuttgart 2013
*Rosebrock, Cornelia, und Daniel Nix: Grundlagen der Lesedidaktik und der systematischen schulischen Leseförderung. 6. Aufl. Baltmannsweiler 2013

Literaturdidaktik:

*Abraham, Ulf, und Matthis Kepser: Literaturdidaktik Deutsch. Eine Einführung. 3., neu
bearb. und erw. Aufl. Berlin 2009.
*Lange, Günter (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart. Ein Handbuch. Baltmannsweiler 2012
*Rieckmann, Carola, und Jessica Gahn (Hgg.): Poesie verstehen – Literatur unterrichten. Baltmannsweiler 2013.
*Waldmann, Günter: Produktiver Umgang mit Literatur im Unterricht. 7. Aufl.
Baltmannsweiler 2007.

Mediendidaktik:

*Barsch, Achim: Mediendidaktik Deutsch. Paderborn 2006.
*Jörissen, Benjamin, und Winfried Marotzki: Medienbildung. Eine Einführung. Bad Heilbrunn
2009.
*Monaco, James, und Hans-Michael Bock: Film verstehen. Das Lexikon: Die wichtigsten Fachbegriffe zu Film und Neuen Medien. Überarb. Neuausgabe 2011.
*Staiger, Michael: Medienbegriffe – Mediendiskurse – Medienkonzepte. Bausteine einer
Deutschdidaktik als Medienkulturdidaktik. Baltmannsweiler 2007.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2864)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt;
Es kann max. ein Seminar vorgezogen werden. Hierfür müssen aber folgende Leistungen absolviert sein:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung);
I 1820; I 1830
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Mi 11.09.2019 09:37