Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100048 VO Neuere deutsche Literatur: Wiener Komödie im 18. Jahrhundert (2013W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

An/Abmeldung

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 17.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 24.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 31.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 07.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 14.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 21.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 28.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 05.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 12.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 09.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 16.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 23.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach der Klärung institutioneller und gattungspoetologischer Fragen (Was ist eine Komödie, Posse, Lustspiel, Parodie, Volksstück etc.) werden die Texte in chronologischer Abfolge im institutionellen Kontext (Theater, Zensur, Publikum) als kritische und widersetzliche Antworten auf gesellschaftliche Modernisierungsprozesse und politische Gängelungen interpretiert.

Texte:
1.Johann Joseph Felix von Kurz: „eine ganz neue Komödie…“. Ausgewählte Bernardoniaden und Lustspiele. Hrsg. v. Andrea Brandner-Kapfer. Wien: Lehner 2010
2.Philipp Hafner: Burlesken und Prosa. Mit Materialien zur Wiener Theaterdebatte. Hrsg. v. Johann Sonnleitner.Wien: Lehner 2007
3.Franz von Heufeld: Lustspiele. Hrsg. v. Johann Sonnleitner. Wien: Lehner 2013 (Erscheint Ende Oktober)
4.Tobias Philipp von Gebler: Der Minister. Ein Theatralischer Versuch in fünf Aufzügen. Hrsg. v. Mathias Mansky. Hannover: Wehrhahn 2011
5.Gottlieb Stephanie der Jüngere: Der Deserteur aus Kindesliebe. Ein Lustspiel in drey Aufzügen. Hrsg. v. Mathias Mansky. Hannover: Wehrhahn 2011
6.E. Schikaneder/W.A.Mozart: Die Zauberflöte. Stuttgart 1986 (RUB 2620)

Ein Reader enthält u. a. Texte von Friedrich Wilhelm Weiskern, Cornelius Hermann von Ayrenhoff, Ferdinand Eberl, Emanuel Schikaneder, Karl Friedrich Hensler, Ferdinand Kringsteiner u.a. (Ca. 150 S.)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1242, I 2240, I 2900)

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 16:52