Universität Wien

100051 PS FD: Satzgrammatik, aber wie? (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 23.10. 16:45 - 20:00 Digital
Samstag 24.10. 09:00 - 14:45 Digital
Freitag 13.11. 16:45 - 20:00 Digital
Samstag 14.11. 09:00 - 14:45 Digital
Samstag 28.11. 09:00 - 14:45 Digital
Samstag 05.12. 09:00 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wie wird ein Satz definiert? Welche Grammatikmodelle eignen zur Beschreibung von Satz und Satzglied? Was unterscheidet die Schulgrammatik von diesen Grammatikmodellen? Können Aspekte der Modelle sinnvoll in den Unterricht integriert werden? Wie kann Satzgrammatik kompetenzorientiert unterrichtet werden?
- Universalgrammatik
- Dependenzgrammatik
- Funktionale Grammatik
- Inhaltsbezogene Grammatik
- Kasusgrammatik
- Generative Transformationsgrammatik
- Situative Grammatik
Eine Analyse von Schulbüchern der Primar-und Sekundarstufe bildet die Basis für die Beschäftigung mit der Thematik

Ziele:
- konzeptionelle Entwicklung neuer kreativer, spielerischer Aufgabenstellungen zur Festigung und Erweiterung von Satzgrammatik
- Festlegung von Kompetenzzielen und Erstellen von Kriterien zur Wirkung der Aufgabenstellungen
- Bestandsaufnahme der Fachliteratur zur Didaktik, zu Grammatikmodellen
- Analyse und Vergleich von Materialien für den Deutschunterricht in Bezug auf Vermittlung von Satzgrammatik

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

regelmäßige Anwesenheit und Mitarbeit, maximal zwei Einheiten dürfen entschuldigt versäumt werden, Pflichtlektüre, Proseminararbeit, Präsentationen,
Abgabe der Proseminararbeit zur letzten Einheit (5.12.2020), spätestens 3 Monate nach Semesterende
Umfang der Arbeit: 15 Seiten
geändert am 8.10.2020
zusätzlich: Abgabe der Arbeitsaufträge auf Moodle

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Proseminararbeit:
konsistente Einbettung in den aktuellen Forschungsstand
Erklärung und Begründung des methodischen Vorgehens
Plausibilität der Gesamtstruktur der Arbeit
Stringente Argumentation
Sprache und Fachsprache
Formalia

Prüfungsstoff

Literatur

eine Auswahl;
Ziel ist es, neue Publikationen und Studien zu entdecken und sich zu überlegen, wie die Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt werden können.

Lehrpläne der Primar-und Sekundarstufe
Deutsch-Lehrwerke: Schulbücher, Nachhilfematerialien
Standardwerke zu den Grammatikmodellen

Werner Siefer: Der Erzählinstinkt
Antonio Damasio: Ich fühle, also bin ich
Maryanne Wolf: Das lesende Gehirn
Kaspar Spinner: Kreativer Deutschunterricht: Identität-Imagination-Kognition
Jakob Ossner: Sprachdidaktik Deutsch. Eine Einführung
Ingelore Ooemen: Didaktik der Grammatik
Maria Henckel: Schulische Grammatikvermittlung an Texten
Keith Johnstone: Theaterspiele

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 12.05.2023 00:14