Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

100053 SE-B NdL: Seltsame Komik von Kleist bis Jelinek (2021S)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Hardware: Kopfhörer, ein Mikro, und eine Webcam sowie eine zuverlässige Internetverbindung sind für Teilnahme an der LV nötig.

Mittwoch 10.03. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 17.03. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 24.03. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 14.04. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 21.04. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 28.04. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 05.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 12.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 19.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 26.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 02.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 09.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 16.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 23.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 30.06. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Was ist komisch an Komik? In diesem Bachelorseminar setzen wir uns mit einer Reihe von literarischen Werken, meistens Komödien, aber auch anderen „komischen“ Texten auseinander, um der Frage nach dem Komischen nachzugehen. Untersucht werden einerseits die literarischen und theatralischen Techniken der Komik bzw. des Komischen, und anderseits deren eigentümlichen politischen und ästhetischen Wirkungen. Ausgangspunkt unserer Überlegungen ist die Beobachtung einer Beziehung zwischen Komik und Fremdheit oder Entfremdung bzw. Verfremdung: Komik ist komisch. Es ist vielleicht auch aus diesem Grund so, dass das politische Potenzial der Komik recht zweideutig ist. Denn Komik wird oft als eine Form der Kritik an vorherrschenden Normen gefeiert, aber sie trägt ebenso oft zur Aufrechterhaltung normalisierender Haltungen und Verhältnisse bei.

Unsere Diskussion der literarischen Werke von Kleist, Nestroy, Heine, Büchner, Kraus, Bernhard, Jelinek, und Zaimoğlu wird durch Lektüren theoretischer Texte zu Komik, Humor, Witz und Lachen (Lachen (Jean Paul, Bergson, Freud, Bachtin, Adorno, Ahmed, Ngai)) ergänzt.

Die LV findet ausschließlich online statt. Nichtsdestotrotz werden wir unser Bestes geben, der LV eine authentische Seminarstimmung zu verleihen. Das Seminar ist diskussionsintensiv und soll ein Forum für offenen, lebendigen und gegenseitigen Austausch zwischen Teilnehmer*innen sein. Diskussionen (in Kleingruppen via „breakout rooms“ und im Plenum) und kurze schriftliche Übungen (über Moodle) sollen reichlich Gelegenheit bieten, eigene Interpretationsfähigkeiten einzuüben und sich auf BA-Arbeiten vorzubereiten. In Hinblick auf die BA-Arbeit werden außerdem Strategien zum Recherchieren, Verfassen und Gestalten wissenschaftlicher Arbeiten besprochen.

Unsere Diskussion der literarischen Werke von Kleist, Nestroy, Heine, Büchner, Kraus, Kafka, Bernhard, Jelinek, und Zaimoğlu wird durch Lektüren der theoretischen Texte zu Komik, Humor, Witz und Lachen (Jean Paul, Bergson, Freud, Bachtin, Adorno, Ahmed, Ngai) ergänzt.

Die LV findet ausschließlich online statt. Nichtsdestotrotz werden wir unser Bestes geben, der LV eine authentische Seminarstimmung zu verleihen. Das Seminar ist diskussionsintensiv und soll ein Forum für offenen, lebendigen und gegenseitigen Austausch zwischen Teilnehmer*innen sein. Diskussionen (in Kleingruppen „breakout rooms“ und im Plenum) und kurze schriftliche Übungen (über Moodle) sollen reichlich Gelegenheit bieten, eigene Interpretationsfähigkeiten zu üben und sich auf PS-Arbeiten vorzubereiten. In Hinblick auf die PS-Arbeit werden außerdem Strategien zum Recherchieren, Verfassen und Gestalten wissenschaftlicher Arbeiten besprochen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der erfolgreiche Abschluss des Seminars hängt von folgenden Teilleistungen ab:

1. Anwesenheit
= 90 Minuten “face time” per Videokonferenz oder andere Online-Übungen (Workshops, Peer Review) während der bereits fixierten LV-Zeit
• Zwei Einheiten können unentschuldigt versäumt werden. Sollten Sie aus bestimmten Gründen öfters fehlen müssen, kontaktieren Sie den LV-Leiter bitte per E-Mail.
• Häufige Verspätungen (bzw. frühzeitiges Gehen) werden als eine Abwesenheit gewertet.

2. Teilnahme (40%)
• vorbereitende Lektüre
• regelmäßige Mitarbeit im Plenum und in Kleingruppen
• Reflexionen als Diskussionsbeiträge auf Moodle für jede Stunde (4 können fehlen)
• Rezension (800-1200 Wörter) + Experten*inrolle für eine Einheit

3. BA-Arbeit (60%)
• Exposé für die BA-Arbeit
• Bachelorarbeit (Umfang 30 Seiten Haupttext)
• Fälligkeitsdatum: 30.07.2021

Jede einzelne Teilleistung muss bestanden werden, um die Übung zu absolvieren.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Umfang der Abschlussarbeiten: Bachelorarbeiten 30 Seiten Haupttext

Prüfungsstoff

Literatur

Bitte besorgen Sie sich Kopien von ***diesen Ausgaben*** der folgenden Texte:

Kleist, Heinrich von: Der zerbrochne Krug: Ein Lustspiel. Berlin 1811 (Suhrkamp BasisBibliothek 66). ISBN: 9783518188668

Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpazivagabundus oder Das liederliche Kleeblatt. Zauberposse mit Gesang in drei Akten (Reclam). ISBN: 978-3-15-003025-7

Büchner, Georg: Leonce und Lena: Ein Lustspiel (Suhrkamp BasisBibliothek 116). ISBN: 978-3-518-18916-0

Bachmaier, Helmut (Hrsg.): Texte zur Theorie der Komik (Reclam). ISBN: 9783150176566

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26