Universität Wien FIND

100054 PS Fachdidaktik: Dramapädagogik und Sprachbildung (2016W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die Lehrveranstaltung findet an der PH Wien (Grenzackerstraße 18, 1100 Wien) statt.

Dienstag, 10:30 - 14:00
Beginn: 4.10.
Termine: 4.10.; 11.10.; 18.10.; 25.10.; 8.11.; 22.11.; 29.11.; 6.12.

Raum: 1.1.091


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser LV geht es um die theoretische und praktische Auseinandersetzung mit Konzepten der Dramapädagogik mit dem Ziel der sprachlichen Bildung für alle Schülerinnen und Schüler im Mehrheitssprachenunterricht Deutsch. Dramapädagogische Übungsformen leisten mit ihrem ganzheitlich-handlungsorientierten Charakter einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung eines zeitgemäßen, kompetenzorientierten Unterrichts.

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über Konzepte und Einsatzmöglichkeiten dramapädagogischer Übungsformen, wobei sich der inhaltliche Rahmen von einfachen Übungen zur Sprachbewusstheit über die Erarbeitung grammatischer Teilfertigkeitsbereiche ("Dramagrammatik") bis zur Auseinandersetzung mit literarischen Texten ("Szenische Interpretation") spannt. Die Konzepte werden erarbeitet, z.T. praktisch erprobt und reflektiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

aktive Teilnahme
Erarbeitung der Pflichtlektüre, Reflexion, Diskussion
Anwesenheit lt. Studienordnung (max. 2-maliges Fehlen)
Verfassen einer Proseminar-Arbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Teilnehmenden sollen Konzepte der Dramapädagogik einordnen und z.T. zur Anwendung bringen können.
Das Verfassen einer Proseminararbeit ist Voraussetzung für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung.

Prüfungsstoff

Auseinandersetzung mit folgenden Themenschwerpunkten auf Basis der Fachliteratur:
- Konzept der sprachlichen Bildung
- Modelle und Phasen dramapädagogisch gestalteten Unterrichts
- Sprachbewusstsein und Sprachreflexion im Kontext von Dramapädagogik
- handlungsorientierter, kompetenzorientierter (Literaratur-)Unterricht

Literatur

Basisliteratur:

Even, Susanne (2003): DramaGrammatik. Dramapädagogische Ansätze für den Grammatikunterricht Deutsch als Fremdsprache. München: Iudicium

Gogolin, I. & Lange, I. (2010): Bildungssprache und Durchgängige Sprachbildung. In: Fürstenau S. u. Gomolla M. (Hrsg.): Migration und schulischer Wandel: Mehrsprachigkeit. VS Verlag, Wiesbaden, 107-112

Schewe, Manfred (1993): Fremdsprache inszenieren. Zur Fundierung einer dramapädagogischen Lehr- und Lernpraxis. Oldenburg: Zentrum für Pädagogische Berufspraxis Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg

Tselikas, Elektra I. (1999): Dramapädagogik im Sprachunterricht. Zürich: Orell Füssli

Weitere Literatur wird beim 1. LV-Termin bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2861, I 2865)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt;
Es kann max. ein Seminar vorgezogen werden. Hierfür müssen aber folgende Leistungen absolviert sein:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung);
I 1820; I 1830
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Mi 11.09.2019 09:37