Universität Wien FIND

100068 UE Mittelhochdeutsch (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.10. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 11.10. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 18.10. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 25.10. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 08.11. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 15.11. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 22.11. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 29.11. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 06.12. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 13.12. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 10.01. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 17.01. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 24.01. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 31.01. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Einführung in die Grundlagen der mittelhochdeutschen Sprache. Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik des Mittelhochdeutschen. Sprachgeschichtliche Einordnung. Mittelhochdeutsche Texte lesen und übersetzen.
Methoden: Vortrag, gemeinsames Erarbeiten der Grammatik, gemeinsame Lese- und Übersetzungsübungen, kleine Hausübungen.
Ziele: Erwerb der grundlegenden Kompetenzen, um leichte bis mittelschwere mittelhochdeutsche Texte zu verstehen und in die Gegenwartssprache zu übersetzen. Kenntnis der sprachgeschichtlichen und grammatikalischen Grundregeln des Mittelhochdeutschen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

aktive Mitarbeit (mündlich), Zwischentest (schriftlich), Schlusstest (schriftlich)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilt werden: Mitarbeit, Zwischentest, Schlusstest. Alle Teilleistungen sind positiv zu erbringen, um eine positive LV-Note zu erhalten.
In dieser LV besteht Anwesenheitspflicht (max. 3-maliges Fehlen erlaubt).

Prüfungsstoff

Sprachgeschichtliche Grundlagen, Grammatik und Lautlehre des Mittelhochdeutschen; Übersetzen mittelhochdeutscher Texte.

Literatur

zur Anschaffung empfohlen:
(1) Matthias Lexer: Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch. 38. Auflage mit den Nachträgen von Ulrich Pretzel, Stuttgart 1992.
(2) Thordis Hennings: Einführung in das Mittelhochdeutsche, Berlin/Boston 2012.
andere Materialien und Texte werden auf elektronischem Weg bereitgestellt
(ergänzende Literaturliste wird in der 1. Sitzung bekanntgegeben)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1119)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42