Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100069 VO Neuere deutsche Literatur: Von der Fibel zur Future Fiction. (2013S)

Gattungsvielfalt der Kinder- und Jugendliteratur (KJL)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 14.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 21.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 11.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 18.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 25.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 02.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 16.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 23.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 06.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 13.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 20.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 27.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wenn mit dem Orbis sensualium pictus im Jahr 1658 die ganze sichtbare Welt für Kinder erfasst werden sollte, werden dabei bereits wesentliche Traditionen einer sich in den darauf folgenden Jahrhunderten etablierenden Literatur für Kinder und Jugendliche grundgelegt. Wie aber haben sich dabei entstandene oder adaptierte Gattungen entwickelt und wie fächern sich solche Gattungsvarianten heute auf? Weniger ein gattungspoetologischer Diskurs wird im Mittelpunkt der Vorlesung stehen, als vielmehr der Versuch, ein Panoptikum kinder- und jugendliterarischer Gestaltungsformen zu entwerfen und dabei medial bedingte Gattungsumbrüche in den Blick zu nehmen. Ausgehend von lebensweltlichen Verortungen einer Literatur für Kinder und Jugendliche werden entlang entwicklungspsychologischer, sprachlicher, medialer oder gesellschaftpolitischer Übergänge spezifische Gattungen in ihren Varietäten aufgezeigt und am Beispiel moderner Texte und Medien charakterisiert.

7. 3. Klassiker der Kinderliteratur
14. 3. Harry Potter als moderner Entwicklungsroman
21.3. Orte kindlicher Bewährung - der Kinderroman
11.4. Übergangsrituale im Adoleszenzroman
18.4. Zur Sprache kommen - Lyrik, Sprachspiel, kinderliterarische Avantgarde
25.4. Lyrik und lyrics. Jugendliteratur und Jugendkultur
16.5. Lernprozesse in der Schriftkultur - Fibel und modernes ABC-Buch
23.5. Text als Bild - Bild als Text in Bilderbuch, Comic und Graphic Novel
13. 6. Bilddramaturgie in Kinderbuch und Kinderfilm
20.6. Zurück in die Zukunft: Future Fiction als politische Literatur?
27. 6. Anfang und Ende - von der Schöpfungsgeschichte zur Dystopie

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1242, I 2240, I 2900, I 1253, I 1254, I 1255, I 1256, I 2253, I 2254, I 2255, I 2256)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31