Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

100074 UE Mittelhochdeutsch (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 42 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bitte beachten Sie, dass die Lehrveranstaltung im Blended-Learning-Modus durchgeführt wird.

Montag 05.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 12.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 19.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 09.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 16.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 23.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 30.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 07.12. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 14.12. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 11.01. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 18.01. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 25.01. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Übung Mittelhochdeutsch versteht sich als Einführung in die Grundlagen der mittelhochdeutschen Sprache und Literatur. Durch das Lesen und Übersetzen ausgewählter Textauschnitte wird die historische Grammatik gemeinsam erarbeitet und zudem ein Überblick über die wichtigsten Gattungen und Autoren gegeben.

Die Lehrveranstaltung wird im WS 2020 aufgrund der coronabedingten Ausnahmesituation im Modus des Blended Learning durchgeführt: abgesehen von wenigen Präsenzstunden (zumeist in Teilgruppen) findet der Unterricht zu 80 % digital (via Collaborate oder BBP) statt. Einen detaillierten Plan finden Sie nach der Anmeldung auf Moodle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vorbereitende Hausarbeiten, Mitarbeit (beinhaltet auch die digitale Präsenz), Zwischenklausur, Abschlussklausur (beide Prüfungen als Präsenzprüfungen) Für eine positive Beurteilung ist die Teilnahme an beiden schriftlichen Tests Voraussetzung. Es besteht Anwesenheitspflicht (auch für die digitalen Einheiten), ein zweimaliges entschuldigtes Fehlen ist gestattet.
Die beiden Klausuren werden – so sich die allgemeinen Bedingungen nicht ändern (Ampelwarnung, temporärer Lockdown, etc.) – in Präsenz schriftlich (in Teilgruppen) abgehalten und nach einem Punktesystem bewertet. Sollte die Präsenzprüfung nicht durchführbar sein, wird es die Möglichkeit einer digitalen Open Book – Prüfung geben. Die erste Klausur überprüft Grundkenntnisse der mittelhochdeutschen Grammatik, die zweite die Fähigkeit zur Übersetzung eines mittelschweren mittelhochdeutschen Texts. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Ergebnissen beider Klausuren und der Mitarbeit (Vorbereitungen, Hausübung, Anwesenheit).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

s. o.

Prüfungsstoff

Alle prüfungsrelevanten Unterlagen werden auf Moodle bereitgestellt.

Literatur

Einführung (optional): Mittelhochdeutsch als fremde Sprache. Berlin: E. Schmidt Verlag 2011. Matthias Lexer: Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch. Stuttgart: Hirzel Verlag 1992.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 03.12.2020 15:47