Universität Wien FIND

100077 UE Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaften (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 13.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 20.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 27.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 03.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 10.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 17.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 24.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 01.12. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 15.12. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 12.01. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 19.01. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Freitag 26.01. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Übung bietet eine profunde Einführung in die wichtigsten (kon)textanalytischen Verfahren. Nach einem Überblick über die historischen und philologischen Grundlagen von literatur- und kulturwissenschaftlicher Forschung werden die zentralen theoretischen Positionen des 20. Jahrhunderts behandelt und über unterschiedliche Lektüren des Werks von Edgar Allan Poe erschlossen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der erfolgreiche Abschluss der Übung hängt von folgenden Teilleistungen ab: vorbereitende Lektüre; regelmäßige Mitarbeit; Verfassen eines Abstracts; Übernahme einer ExpertInnenrolle; mündliche Abschlussprüfung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Am Semesterende sollen Sie in der Lage sein, die wichtigsten aktuellen Literatur- und Kulturtheorien zu beschreiben und einen eigenen Forschungsstandpunkt einzunehmen, anzuwenden und zu verteidigen.

Prüfungsstoff

Stoff der mündlichen Prüfung sind die unterschiedlichen in der Übung diskutierten Methoden und Modellanalysen.

Literatur

Verpflichtende Lektüre von Peter Rosei: Wer war Edgar Allan? (Salzburg: Residenz 1977) bis zur 3. Einheit.
Alle weiteren Basistexte werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.
Zur vertiefenden Lektüre außerdem empfohlen: Terry Eagleton: Einführung in die Literaturtheorie (Stuttgart/Weimar: Metzler 2012); Dorothee Kimmich, Rolf G. Renner, Bernd Stiegler (Hg.): Texte zur Literaturtheorie der Gegenwart (Stuttgart: Reclam 2011); Wolfgang Müller-Funk: Kulturtheorie. Einführung in Schlüsseltexte der Kulturwissenschaften (Tübingen/Basel: Francke 2010); Franziska Schößler: Literaturwissenschaft als Kulturwissenschaft. Eine Einführung (Tübingen/Basel: Francke 2006); Martin Sexl (Hg.): Einführung in die Literaturtheorie (Wien: WUV 2004).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1115)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42