Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100077 UE Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaften (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 42 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 04.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 11.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 18.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 25.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 08.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 15.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 22.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 29.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 06.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 13.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 10.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 17.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 24.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung soll die Studierenden dazu befähigen, sicher mit theoretischen Texten umzugehen und in der Folge theoretisch und methodisch fundierte literaturwissenschaftliche Fragenstellungen zu erarbeiten. Im Anschluss an grundlegende Überlegungen, das Denken von Sprache und Herangehensweisen an literarische Texte betreffend, werden (literatur-)theoretische Zugänge und deren Adaption in der Literaturwissenschaft erarbeitet und diskutiert.

Durch gezielte Lektüreanleitungen und die intensive Auseinandersetzung mit den Texten werden die Studierenden an die Arbeit mit komplexen philosophischen Überlegungen herangeführt und dazu befähigt, diese hinsichtlich ihrer Möglichkeiten, aber auch Begrenzungen für literaturwissenschaftliche Untersuchungen zu befragen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Anwesenheit und Mitarbeit
- kurze Lektürereflexionen für jede Einheit
- Verfassen einer ca. fünfseitigen Stundenreflexion (Gruppenarbeit) für eine Seminareinheit
- Abschlusstest mit Fragenkatalog

Die Gesamtnote setzt sich zusammen aus Mitarbeit (10%), Lektürereflexionen (30%), Stundenreflexion (30%) und dem Abschlusstest (30%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

s.o.

Mindestanforderung:
- maximal drei Fehleinheiten
- 50% der Lektürereflexionen
- Stundenreflexion
- positiv absolvierter Abschlusstest

Prüfungsstoff

s.o.

Literatur

Die in der Übung behandelten Texte werden in Form eines Readers zur Verfügung gestellt. Der Reader ist zu Semesterbeginn in der Facultas-Buchhandlung im NIG erhältlich.

Terry Eagleton: Was ist Literatur?
Jonathan Culler: Literatur und Kulturwissenschaft
Aristoteles: Hermeneutik
John L. Austin: Performative Äußerungen
Emil Staiger: Die Kunst der Interpretation
Georg Lukács: Vorwort zu „Balzac und der französische Realismus“
Ferdinand de Saussure: Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft
Roman Jakobson: Der grammatische Bau des Gedichts von B. Brecht „Wir sind sie“
Michel Foucault: Die Ordnung des Diskurses
Stephen Greenblatt: Hamlet im Fegefeuer
Jacques Derrida: Signatur Ereignis Kontext
Shoshana Felman: Weiblichkeit wiederlesen

Empfohlene Einführungen zur Literaturtheorie:
- Culler, Jonathan: Literaturtheorie. Eine kurze Einführung. Übers. von Mahler, Andreas. Stuttgart: Reclam. 2002.
- Eagleton, Terry: Einführung in die Literaturtheorie. Übers. von Bettinger, Elfi und Elke Hentschel. 3. Auflage. Stuttgart, Weimar: Metzler 1994.
- Sexl, Martin: Einführung in die Literaturtheorie. Redaktionelle Mitarbeit von Told, Valeria. Wien: facultas/UTB 2004.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1115)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Fr 04.10.2019 10:07