Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100078 VO Sprachenpolitische Grundfragen (DaF 6) (2014S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Achtung: nur für Studierende des Lehramtes und des Masters DaF

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 17.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 24.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 31.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 07.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 28.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 05.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 12.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 19.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 26.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 02.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 16.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 23.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vorbemerkung:
Sprachenpolitik ist nicht nur in fester Bestandteil jeder Bildungspolitik, des öffentlichen Lebens und der Innen- und Außenpolitik, sondern auch eine Grundlage um die Herausforderungen der (europäischen) Integration zu bewältigen. Die Verbreitung des Deutschen als Fremdsprache sowie die methodischen Konzepte der Vermittlung von Sprache, Landeskunde und Literatur waren bereits von politischem Interesse, noch ehe das Fach sich überhaupt als wissenschaftliches Fach etablieren konnte. Heute ist der sprachenpolitische Aspekt untrennbar mit der Selbstdefinition des Faches verbunden, zahlreiche Instrumente und Institutionen setzen die politischen Richtlinien um und beeinflussen damit nicht nur Forschung, Materialerstellung und Unterrichtspraxis, sondern definieren auch neue Bezugswissenschaften und Anwendungsgebiete für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.

Schwerpunktthemen:
Einführung ins Thema Sprachenpolitik,
Sprachenpolitik nach innen (Integrationspolitik, Migranten- und Minderheitensprachen)
Sprachenpolitik nach außen (die Lage des Detuschen weltweit - früher und heute, staatliche Konzepte, Institutionen, Verbände, Landeskunde und Sprachenpolitik)
Sprachenpolitische Positionspapiere (offizielle Positionspapiere, Internationale Erhebungen und Beschreibungsinstrumente, Grundsatzerklärungen, Resolutionen, Thesen)
Sprachenpolitik der Europäischen Union und des Europarates
Deutsch im Kontext der Mehrsprachigkeit
Methodisch-didaktische Konsequenzen (DACH, Plurizentrik, CLIL, Projekte, neue Konzepte)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Schriftliche Prüfung - 56 Punkte
2. Rechercheaufgaben: fünf Aufgaben (frei zu wählen) sind bei der Prüfung als Dossier abzugeben (siehe Bewertung Dossier) - 24 Punkte
3. Textlektüre (Pflichtlektüre und weiterführende Literatur auf Moodle). Die Lektüre dient als Grundlage für die Prüfung
nähere Angaben zur Gestaltung udn Bewertung des Dossiers finden Sie auf Moodle und erhalten Sie in der Vorlesung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen für die wichtige politische Dimension des Faches Deutsch als Fremd- und Zweitsprache sensibilisiert werden und die wichtigsten Parameter kennen lernen, durch die sich diese in Vergangenheit und Gegenwart manifestierte. Die gesellschaftliche Bedeutung einzelner Konzepte und Konsequenzen sowie der eigenen sprachenpolitischen Aktivitäten sollen erklärt und reflektiert werden; die Basisliteratur soll den Studierenden vertraut werden.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit Diskussionsphasen
Eigenständige Recherche zu einzelnen Fragen (diese sollen dann teilweise auch schriftlich abgegeben werden und sind Teil der Prüfung)

Literatur

Hinweise zur Literatur finden sich auf Moodle

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1244, I 2440, I 2900)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31