Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100079 FKO Sprachwissenschaft: Valenztheorie (2010W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 03.12. 12:00 - 16:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Samstag 04.12. 09:00 - 14:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Freitag 10.12. 12:00 - 16:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Samstag 15.01. 09:00 - 14:00 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Freitag 21.01. 12:00 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Samstag 22.01. 09:00 - 14:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Kolloquium soll eine Standortbestimmung der Valenztheorie versucht werden. Es geht um Reichweite, Grenzen, neue Perspektiven, die sich aus der Integration des konstruktionsgrammatischen Zugangs ergeben. Einen Schwerpunkt sollen Valenzvererbung (Nominalisierung) und Valenzaspekte der Diathese bilden. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, Vorhaben, Ergebnisse und Zwischenergebnisse der eigenen Forschung vorzustellen.
Literatur:
Thomas Herbst/Katrin Götz-Votteler (2007): Valency. Theoretical, Descriptive and Cognitive Issues, Berlin, New York: de Gruyter
Thoma Herbst/Susen Schüller (2008): Introduction to Syntactic Analysis. A Valency Approach, Tübingen: Narr
Hans Jürgen Heringer (2009): Valenzchunks. Empirisch fundiertes Lernmaterial, München: iudicium
Matthias Hölzner (2007): Substantivvalenz. Korpusgestützte Untersuchungen zur Argumentrealisierung deutscher Substantive, Tübingen: Niemeyer
Jacqueline Stark (1997): Erfahrungen aus dem Leben des Alltags. Handbuch zur Fotoserie Everyday Life Activities, Set 3. Teil A und B. Wien
Wolfgang Wildgen (2010): Die Sprachwissenschaft des 20. Jahrhundertes. Versuch einer Bilanz, Berlin, New York: de Gruyter
Klaus Welke (erscheint 2011): Valenzgrammatik des Deutschen. Eine Einführung, Berlin, New York: de Gruyter (Die Teilnehmer erhalten die pdf.-Dateien.)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2360, I 2900)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31