Universität Wien FIND

100088 PS Ältere deutsche Literatur: Der Ritter (2017W)

Selbstdarstellung, Fremdwahrnehmung, Projektionsfläche. Auf den Spuren eines kulturellen Konzepts in ausgewählten literarischen und didaktischen Texten des 12. bis 14. Jahrhunderts mit Ausblick auf die neuen Medien

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 11.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 18.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 25.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 08.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 15.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 22.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 29.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 06.12. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 13.12. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 10.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 17.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 24.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 31.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wir lesen und diskutieren mittelhochdeutsche Texte vom 12. bis zum 14. Jh., in deren Zentrum "der Ritter" steht. Zur Lektüre gehören dabei Mæren wie "Ritter Beringer", aber auch Auszüge aus Ritterspiegeln oder aus Ulrichs von Liechtenstein "Frauendienst". Weiters werden Texte der Sekundärliteratur gelesen. Die Vorträge und PS-Arbeiten sollen einzelne Themenbereiche vertiefend behandeln.
Ziel der LV ist v.a. das Kennenlernen von und der kritische Umgang mit mittelhochdeutschen Texten. Neben der Analyse und Übung des wissenschaftlichen Schreibens wird auch die Vortragssituation in den Blick genommen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Mitarbeit, Hausübungen (v.a. Lektüre der Primär- und Sekundärliteratur), Vortrag, PS-Arbeit.
Anmerkungen zum Vortrag und zur PS-Arbeit: Die LV wird so aufgebaut, dass die TeilnehmerInnen bereits während des Semesters zum von ihnen gewählten Thema Recherchen durchführen, einen Vortrag dazu halten und zu schreiben beginnen. Die Arbeiten sollen bis spätestens Mitte Februar 2018 fertiggestellt und abgegeben werden!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Wird noch bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1232, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117; I 1119
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42