Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100095 UE FD: Sprachbewusstsein und Mehrsprachigkeit (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 42 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 14.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 21.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 28.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 04.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 11.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 02.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 09.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 16.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 23.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 06.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 13.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Donnerstag 27.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Unter anderem werden folgende sprachdidaktische Themenbereiche in integrativer Weise bearbeitet:
- Sprachreflexion: u.a. Grammatik auf Text-, Satz-, Wortebene; Semantik und Pragmatik, Formen sprachlichen Ausdrucks
- mündlich Kommunikation: u.a. Gesprächskonstellation, Erzählen, konzeptuelle Mündlichkeit/Schriftlichkeit, Laut und Stimme, para- und nonverbale Kommunikation
- Mehrsprachigkeit: u.a. innere/äußere Mehrsprachigkeit, soziolinguistische Aspekte, Sprache und Identität, Sprachkontakt und -wandel
- Rechtschreibunterricht: u.a. Prinzipien und Regeln, orthografische Sicherheit und Selbstständigkeit
Methoden der LV:
- Vortrag
- Diskussion
- Selbsttätigkeit in verschiedenen Sozialformen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Als Leistungsnachweis sind folgende Aspekte verbindlich:
- Anwesenheit (max. 3-maliges Fehlen) und Mitarbeit
- Schriftlich zu erledigende Arbeitsaufträge (zwei bis drei) im Rahmen der LV: z.B. Lektüre, Zusammenfassung und Kommentierung fachwissenschaftlicher Texte; Korrektur einer Schülerarbeit hinsichtlich der normativen Sprachrichtigkeit
- Abschlusstest (schriftlich): nimmt das Hauptgewicht der Beurteilung ein (ca. die Hälfte)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden kennen die sprachstrukturellen, sprachfunktionalen und sprachattitudinalen Grundlagen in ihrer sozialen Verflechtung. Die eng miteinander vernetzten Modullehrveranstaltungen befähigen die Studierenden zu Sprachreflexion und Sprachkritik. Sie haben ein präzises Bewusstsein von der Vielfalt der Sprachen, Analysekompetenzen im Hinblick auf sprachliche Phänomene. In Zusammenhang damit kennen die Studierenden schulische Vermittlungsfragen und Fördermöglichkeiten, insbesondere was mündliche und schriftliche Kommunikation sowie Aspekte der Grammatik und Rechtschreibung betrifft. Sprachliche Bildung sehen sie im Kontext von Mehrsprachigkeit.

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff geht aus den Themenbereichen der LV (siehe oben) hervor. Ein entsprechender inhaltlicher Plan wird am Beginn der LV bekannt gegeben.

Literatur

In Auswahl:
Grundlagen der Sprachdidaktik
Ossner, Jakob: Sprachdidaktik Deutsch. Eine Einführung für Studierende. 2., überarb. Aufl. Paderborn 2008.
Steinig, Wolfgang, und Hans-Werner Huneke: Sprachdidaktik Deutsch. Eine Einführung. 4.,
neu bearb. und erw. Aufl. Berlin 2011.

Sprechen und Zuhören im Deutschunterricht
Abraham, Ulf: Sprechen als reflexive Praxis. Mündlicher Sprachgebrauch in einem
kompetenzorientierten Deutschunterricht. Freiburg i.Br. 2008.

Rechtschreibunterricht
Augst, Gerhard, und Mechthild Dehn: Rechtschreibung und Rechtschreibunterricht. Können
- Lehren - Lernen. Eine Einführung für Studierende und Lehrende aller Schulformen. 4. Aufl. Stuttgart 2010.
Lindauer, Thomas, und Claudia Schmellentin: Studienbuch Rechtschreibdidaktik. Die
wichtigen Regeln im Unterricht. Zürich 2008.

Sprachbetrachtung und Grammatikunterricht
Bredel, Ursula: Sprachbetrachtung und Grammatikunterricht. Paderborn 2007.
Ossner, Jakob, Zinsmeister, Heike (Hg.): Sprachwissenschaft für das Lehramt. Paderborn 2014.

Mehrsprachigkeit
Rösch, Heidi: Deutsch als Zweit-und Fremdsprache. Berlin 2011

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2862)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt;
Es kann max. ein Seminar vorgezogen werden. Hierfür müssen aber folgende Leistungen absolviert sein:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung);
I 1820; I 1830
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32