Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

100096 PS ÄdL: Strickers 'Daniel von dem blühenden Tal' (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 13.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 20.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 27.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 03.11. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 10.11. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 17.11. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 24.11. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 01.12. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 15.12. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 12.01. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 19.01. 15:00 - 16:30 Digital
Dienstag 26.01. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es ist ein ungewöhnlicher Artusroman, den der Stricker mit "Daniel von dem blühenden Tal" vorlegt: Bereits der Name des Protagonisten fällt auf, und auch sein Verhalten entspricht nicht unbedingt immer dem eines gewöhnlichen Artusritters. In diesem Proseminar beschäftigen wir uns aber nicht nur mit den Gegenentwürfen, die der Text bietet: Gedanken zur Struktur, zur Intertextualität wie auch die Interpretation des Textes sind weitere Anknüpfungspunkte.
Ziel der LV ist v.a. das Kennenlernen des mittelhochdeutschen Textes und der kritische Umgang mit ihm. Neben der Analyse und Übung des wissenschaftlichen Schreibens wird auch die Vortragssituation in den Blick genommen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Lektüre der Primär- und Sekundärliteratur, regelmäßige Anwesenheit und aktive Teilnahme an den Sitzungen, Hausübungen, Vortrag, PS-Arbeit.
Anmerkungen zum Vortrag und zur PS-Arbeit: Die LV wird so aufgebaut, dass die TeilnehmerInnen bereits während des Semesters zum von ihnen gewählten Thema Recherchen durchführen, einen Vortrag dazu halten und zu schreiben beginnen. Spätester Abgabetermin der Arbeiten: 15. Februar 2021!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Da der "Daniel" nicht in Übersetzung vorliegt, wird allen TeilnehmerInnen nahegelegt, das PS erst nach dem positiven Abschluss der Übung Mittelhochdeutsch zu belegen.
Die aktive Teilnahme an allen Seminareinheiten sowie die Lektüre des Textes ist essentiell. Während des Seminars soll jede/r die Gelegenheit bekommen, sein/ihr selbstgewähltes Thema vorzustellen (im Rahmen von Vorträgen oder - je nach aktuellen Covid-19-Regelungen - anderen adäquaten Formaten).
Die schriftliche PS-Arbeit ist nach Vorgabe des Studienplans zu gestalten (Umfang: 15 Seiten). Spätester Abgabetermin: 15. Februar 2021!

Prüfungsstoff

Literatur

Bitte besorgen Sie sich die Textausgabe und bringen Sie sie gemeinsam mit Ihrem Wörtebruch in die erste Einheit mit:
Der Stricker: Daniel von dem blühenden Tal. Berlin, Tübingen 1995. (Altdeutsche Textbibliothek)
Oder die Neuauflage durch de Gruyter:
Der Stricker: Daniel von dem blühenden Tal. Berlin, Boston 2015.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 03.12.2020 14:27