Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100103 PS Sprachwissenschaft: Regionalsprachliche Syntax (2012W)

Der Satzbau im Spannungsfeld zwischen Dialekt und Standardsprache

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Das Seminar behandelt aktuelle Fragestellungen der modernen Variationslinguistik. Der Fokus liegt dabei auf der Zusammenführung der Forschungsrichtungen 'Dialektsyntax' und 'Moderne Regionalsprachenforschung'. Das bedeutet, dass wir im Seminar unter anderem den folgenden Fragen nachgehen: Wie variieren syntaktische bzw. grammatische Konstruktionen zwischen dialektalen und standardsprachlichen Sprechlagen? Gibt es grammatische Phänomene, die eigentlich als nicht-standardsprachlich eingestuft werden und dabei aber trotzdem in gesprochener 'Standardsprache' auftauchen?

Wir werden diese und vergleichbare Fragen in zwei Schritten angehen: Zunächst erarbeiten wir uns das variationslinguistische 'Handwerkszeug', das zur Beantwortung solcher Fragen benötigt wird: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Dialekt und Standardsprache? Welche Methoden zur Datenerhebung gibt es? Wie werte ich die erhobenen Daten dann aus?

Im zweiten Teil werden wir dann anhand bestimmter grammatischer Phänomene und anhand eines bestimmten Dialektgebiets unter Zuhilfenahme des im ersten Teils erarbeiteten 'Handwerkszeug' der Frage nachspüren, wie grammatische Phänomene zwischen Dialekt und Standardsprache variieren.

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 16.10. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 23.10. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 30.10. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 06.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 13.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 20.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 27.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 04.12. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 11.12. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 18.12. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 08.01. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 15.01. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 22.01. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 29.01. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Teilnahme

- Referat und Hausarbeit

- regelmäßige Hausübungen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Kallenborn, Tim (2011): Ein Ansatz zur Erhebung regionalsprachlicher Syntax. Überlegungen am Beispiel von Pronominaladverbien im Moselfränkischen. In: Helen Christen, Franz Patocka und Evelyn Ziegler (Hg.): Struktur, Gebrauch und Wahrnehmung von Dialekt. Beiträge zum 3. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD), Zürich, 7.-9. September 2009. Wien: Praesens Verlag, S. 80–98.

Kallenborn, Tim (2011a): Ein experimenteller Ansatz zur Erhebung regionalsprachlicher Syntaxdaten. In: Brigitte Ganswindt und Christoph Purschke (Hg.): Perspektiven der Variationslinguistik. Beiträge aus dem Forum der Sprachvariation. Hildesheim, Zürich: Olms (Germanistische Linguistik, 216/217), S. 279–304.

Lenz, Alexandra N. (2003): Struktur und Dynamik des Substandards. Eine Studie zum Westmitteldeutschen (Wittlich/Eifel). Zugl.: Marburg, Univ., Diss., 2002. Stuttgart: Steiner (ZDL-Beihefte, 125).

Schmidt, Jürgen Erich; Herrgen, Joachim (2011): Sprachdynamik. Eine Einführung in die moderne Regionalsprachenforschung. Berlin: Erich Schmidt (Grundlagen der Germanistik, 49).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1233, I 2900)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32