Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100104 PS NdL: Elfriede Jelinek (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 02.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 09.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 16.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 23.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 30.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 06.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 13.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 20.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 27.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 04.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 11.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 08.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 15.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 22.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 29.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Elfriede Jelinek ist eine der zentralen AutorInnen unserer Zeit. Als dezidiert politische Autorin und engagierte Intellektuelle hat sie seit den 1980er Jahren die öffentlichen Debatten wesentlich mitbestimmt, als Schriftstellerin, die die Konventionen des Erzählens und des Dramas kritisch befragt, hat sie neue ästhetische und theatrale Formen initiiert. 2004 hat sie den Literaturnobelpreis erhalten.
Das Proseminar befasst sich mit Jelineks Schreibweise und Themen. Zur Diskussion stehen ausgewählte Werke aus den Bereichen Prosa und Theater: Die Liebhaberinnen, Die Klavierspielerin, Lust, Wolken.Heim., Rechnitz (Der Würgeengel), Winterreise, Die Schutzbefohlenen.
Zentral wird es im Proseminar um die Erarbeitung der Proseminar-Arbeiten gehen. In Gruppendiskussionen und Einzelpräsentationen werden diese Arbeiten gemeinsam Schritt für Schritt entwickelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

regelmäßige Anwesenheit;
aktive Mitarbeit an den Sitzungen;
Gruppendiskussionen;
Einzelpräsentationen;
schriftliche Abschlussarbeit (Umfang: 15 Seiten Haupttext), Abgabe bis spätestens 28.2.2019 in ausgedruckter Form.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

fristgerechte Lektüre der Pflichtliteratur;
aktive Mitarbeit an den Sitzungen;
Diskussion und Präsentation;
schriftliche Abschlussarbeit.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Literatur

Pia Janke: Elfriede Jelinek: Werk und Rezeption. Wien: Praesens Verlag 2014.
Marlies Janz: Elfriede Jelinek. Stuttgart: Metzler 1995.
Pia Janke (Hg.): Jelinek-Handbuch. Stuttgart: Metzler 2013.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1231)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Do 07.02.2019 09:07