Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100113 VO NdL: (Intermediale) Motiv-Vielfalt der Kinder- und Jugendliteratur (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Do 28.01. 18:30-20:00 Digital

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung wird digital über Moodle durchgeführt. Angeboten werden jeweils am Vorlesungsrag online gestellte Collaborate Einheiten, unterstützt durch Live-Einheiten, die der Beanwortung von Fragen der Studierenden dienen.
Ein detaillierter Ablauf wird zeitnah zum Vorlesungsbeginn auf Moodle bekannt gegeben werden.

Donnerstag 08.10. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 15.10. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 22.10. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 29.10. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 05.11. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 12.11. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 19.11. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 26.11. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 03.12. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 10.12. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 17.12. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 07.01. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 14.01. 18:30 - 20:00 Digital
Donnerstag 21.01. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Geplant ist die Vorlesung als eine unabhängige (!!) Fortsetzung der Vorlesung zu Motivtraditionen der KJL im Sommersemester 2020; Figurenkonstellationen, Requisite oder spezifische Topografien werden dabei motivisch in den Blick genommen und als Teil narrativer Kompositionsvarianten in Text, Bild sowie audiovisuellen Medien untersucht. Ihre strukturbildende Funktion wird dabei vor dem Hintergrund gattungspoetologischer Vielfalt herausgearbeitet, sodass Kinder- und Jugendliteratur sowohl in ihren spezifischen Textformen (Kinderroman, Adoleszenzroman, phantastischer Roman) als auch in ihren medialen Übergängen und Hybridformen sichtbar wird (Bilderbuch, Comic, Theater, Film, Populärkultur etc.)
In jeder Vorlesungseinheit wird ein exemplarisches Motiv umrissen, historisch kontextualisiert und in seiner Vielfalt der Erscheinungsformen in zeitgenössischen Texten und Medien aufgefächert; danach wird jeweils ein literarisches/intermediales Beispiel detailliert vorgestellt und analysiert; diese Bücher sind Teil einer Pflichtlektüreliste und prüfungsrelevant

Geplante Einheiten:
• Der erste Blick. Motiv(e) der KJL und Intermedialität
• Turm. Märchen und Transformation
• Terrasse. Jugendroman und die Geschichte von Eis und Schnee
• Brücke. Briefroman und die Frage nach Schuld und Sühne
• Besen. Requisitenvielfalt und das Motiv des Fliegens
• Doppelgänger. Phantastischer Roman und urbane Queste
• Zauberstab. Motivik in „Harry Potter“
• Mittagstisch. Kinderroman und die Semiotik des Essens
• Kinderfresser_innen. Bilderbuch-Kunst und Kunst im Bilderbuch
Ein detaillierte Semester-Programm ist als Vorlesungs-Handout auf Moodle einzusehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Online Prüfungen als digitale schriftliche Prüfung mit offenen Fragen mittels eines Prüfungsbogens zum Download auf Moodle
3 Teile:
Teil 1: 2 Fragen , die auf einem expliziten Miteinander zwischen einem Theorieaspekt und einem Buch der Pflichtlektüreliste / einem in der VO besprochenen Medienbeispiel basieren.
Teil II + III: je ein Essays zu jeweils einem Buch der Pflichtlektüreliste; Längenrichtwert: 2200-4000 Zeichen (inkl.)
alle drei Teile müssen für eine positive Gesamtnote positiv sein
Prüfungsdauer: 90 Minuten

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verständnis für grundlegende gattungspoetologische und erzähltheoretische Zugangsweisen; Nachweis der Lektüre der ausgewählten Texte sowie Ausweis der darauf basierenden Analysefähigeit

Prüfungsstoff

in der Vorlesung erläuterte Theorieaspekte
Pflichtlektüre und deren Analyse

Literatur

Pflichtlektüre:
Brüder Grimm: Rapunzel (Version 1812)
Brüder Grimm: Rapunzel (Version von letzter Hand)
Elisabeth Steinkellner/Michael Roher: Rapunzels erste Liebe
Susan Kreller: Schneeriese
Blake Nelson: Paranoid Park
Paranoid Park. Film von Gus van Sant
Heidi Lexe: [Analyse der filmsichen Adaption von] Paranoid Park
Andreas Steinhöfel: Der mechanische Prinz
Charlotte Inden: Operation 5 minus
Thé Tjong-Khing: Hieronymus

Die exakten Ausgaben der Texte/medien der Pflichtlektüreliste sind auf Moodle im Vorlesungs-Handout einzusehen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 27.10.2020 09:28