Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100117 PS SpraWi: Wissenschaftskommunikation (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 06.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 13.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 20.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 27.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 03.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 10.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 08.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 15.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 22.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 29.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 05.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 12.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 19.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Mittwoch 26.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit vielfältigen Aspekten der Wissenschaftskommunikation – von der Benennung bis zur Medien- und Kommunikationsstrategie wissenschaftlicher Einrichtungen und Projekte für verschiedene Zielgruppen. Dabei nehmen wir Fachliteratur unterschiedlicher Fächer, (populär-)wissenschaftliche Magazine (z. B. Print und TV), Social-Media-Aktivitäten sowie Formate und Events wie z. B. Science Slams, Citizen-Science-Projekte, Kinderuniversitäten und „Lange Nacht der Forschung“ in den Blick und fragen auch nach der Rolle des Wissenschaftsjournalismus.

Ziel des Seminars ist es, dass die Studierenden die Kenntnisse und Fertigkeiten zur linguistischen bzw. multimodalen Analyse von Texten aller Art erwerben und dies auch praktisch anwenden können. Außerdem werden die Studierenden zum wissenschaftlichen Arbeiten befähigt.

Es kommen verschiedene Methoden zum Einsatz u. a. Referate, Diskussionen, Gruppenarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Anwesenheit
- Mitarbeit an einem Praxisprojekt
- Referat
- Proseminararbeit (ca. 15 Seiten Haupttext)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit (max. 3x unentschuldigtes Fehlen), Ersatzleitungen sind nach Vereinbarung zu erbringen, Referat (20%), Mitarbeit an einem Praxisprojekt (15%) und Proseminararbeit (65%; Abgabetermin: 30.09.2019)

Prüfungsstoff

Kursinhalt
Unterstützendes Lernmaterial wird auf Moodle bereitgestellt.

Literatur

Zum Einstieg:
Dernbach, Beatrice / Kleinert, Christian / Münder, Herbert (Hrsg.) (2013): Handbuch Wissenschaftskommunikation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Weitere Literaturhinweise werden im Seminar gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1233, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 08:07