Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100122 KO Neuere deutsche Literatur: Kriminalliteratur (2016S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.03. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 15.03. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 05.04. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 12.04. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 19.04. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 26.04. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 03.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 10.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 24.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 31.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 07.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 14.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 21.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Dienstag 28.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der nun schon jahrzehntelang anhaltende Krimi-'Boom' wirft die Frage auf, worin diese offensichtliche Faszination des Genres besteht. Die Lehrveranstaltung will dem anhand ausgewählter Beispiele und in Hinblick auf die gesellschaftlichen, strafrechtlichen, tiefenpsychologischen und erkenntnistheoretischen Aspekte der Gattung nachgehen. - In Kurzreferaten werden die betreffenden Basisinformationen vorgetragen und zur Diskussion gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Notengrundlagen sind mündliche Mitarbeit, Kurzreferat (mit Handout und ev. PPP), Arbeit bzw. Portfolio (je nach LV-Typus).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lektüre der vorgegebenen Texte sowie gründliche mündliche und schriftliche Ausarbeitung des gewählten Themas.

Prüfungsstoff

Literatur

Friedrich Schiller: Der Verbrecher aus verlorener Ehre [1786/92] und andere Erzählungen (= RUB 8891, EUR 2,50)
Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche [1842] (= RUB 1858, EUR 2,10)
Heimito von Doderer: Ein Mord den jeder begeht [1938] (= dtv 10083, EUR 11,30)
Claudia Gercke: Weinschröter, du musst hängen [1988] (Hoffmann und Campe, e-book, EUR 5,10)
Wolf Haas: Komm, süßer Tod [1998] (= rororo 22814, EUR 9,30)
Paulus Hochgatterer: Das Matratzenhaus [2010] (Zsolnay, EUR 20,50; e-book, EUR 10,10)

Peter Nusser: Der Kriminalroman (4. Aufl., Slg. Metzler 191, EUR 15,40)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32