Universität Wien

100124 SE Masterseminar ÄdL: Bäume (2023W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 13.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 20.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 10.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Samstag 11.11. 09:45 - 16:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 17.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 24.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 01.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 15.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 12.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 19.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Freitag 26.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung präsentiert philosophische und literarische Texte der Spätantike und des Mittelalters, die Bäume auf unterschiedliche Art thematisieren. Im Vordergrund stehen Bäume, die Strukturen veranschaulichen sollen, zum Beispiel Wege, Gesellschaften, genealogische Beziehungen oder Hierarchien. Ideen und Theorien werden oft in der Gestalt von Bäumen entwickelt. Es geht also nicht um konkrete Bäume, sondern um Baumstrukturen in der Literatur des Mittelalters. Da die Texte ein sehr breites Spektrum zwischen Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaft abdecken, wird ein Engagement verlangt, das deutlich unter interdisziplinärem Blickwinkel steht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

regelmäßige und engagierte Teilnahme
Leitung einer Sitzung inkl. Vorbereitung mit einem Thesenpapier
Stundenprotokoll
Abgabe der Masterseminararbeit (25 Seiten Haupttext) bis 31.3.24

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Umfang der Abschlussarbeiten: Seminararbeiten 25 Seiten Haupttext

Modul V Masterseminar mit Zusatzleistung aus dem Master Deutsche Philologie (12 ECTS): Für die Aufwertung des Seminars um 6 ECTS muss eine verpflichtende schriftliche Mehrleistung (10 Seiten Haupttext) erbracht werden, d.h. es muss eine Seminararbeit im Umfang von 35 Seiten Haupttext verfasst werden.

Prüfungsstoff

Literatur

Zu dem Seminar wird ein Reader zusammengestellt, der rechtzeitig in der Buchhandlung Facultas zur Verfügung stehen wird.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 21.09.2023 11:07