Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100141 SE-B Neuere deutsche Literatur: Franz Kafka: Der Verschollene (2017W)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 10.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 17.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 24.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 31.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 07.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 14.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 21.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 28.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 05.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 12.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 09.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 16.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 23.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 30.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

»Der Verschollene«, nach der postumen Erstausgabe durch Max Brod zuerst 1927 unter dem Titel »Amerika« bekannt geworden, ist eines der drei großen von Franz Kafka hinterlassenen Romanfragmente. Anders als die beiden anderen führt dieses nicht auf das Land wie das »Das Schloss« oder in die Stadt wie der »Der Prozess«, sondern in eine Ferne, die sich aus den Versprechungen und Desillusionierungen des Auswanderns zusammenbuchstabiert: Hauptfigur ist der siebzehnjährige Karl Roßmann, der, von seinen Eltern dazu gezwungen, sich unter der Freiheitsstatue im Hafen von New York wiederfindet.
Das Seminar wird sich auf eine intensive Lektüre des Romans konzentrieren und nach Durcharbeitung einiger exemplarischer Aufsätze zu Kafka bzw. zum »Verschollenen« Fragestellungen entwickeln, die auf die Bachelorarbeit zugeschnitten sind.

Allgemein verbindliche Textgrundlage für Kafkas Werk ist die Kritische Ausgabe der Werke von Franz Kafka, hg. von Gerhard Neumann, Jost Schillemeit, Sir Malcolm Pasley und Gerhard Kurz (KKA [=Kritische Kafka-Ausgabe]). Darin im Besonderen: Franz Kafka, Der Verschollene. Hg. von Jost Schillemeit, Frankfurt am Main 1983 etc.
Weitere Texte:
Theodor W. Adorno: Aufzeichnungen zu Kafka. In: Ders., Gesammelte Schriften in 20 Bänden. Herausgegeben von Rolf Tiedemann unter Mitwirkung von Gretel Adorno, Susan Buck-Morss und Klaus Schultz. Frankfurt am Main1997, Bd. 10.1., S. 254-287
Heinz Politzer: Franz Kafka. Der Künstler. Frankfurt am Main 1978
Joseph Vogl: Ort der Gewalt. Kafkas literarische Ethik. Zürich 2010
Deleuze / Guattari: Kafka. Für eine kleine Literatur. Frankfurt am Main 1976 und öfter.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bedingung für einen erfolgreichen Abschluss des Seminars ist neben der Erfüllung der satzungsgemäßen Vorgaben die Bereitschaft zu extensiver und intensiver Lektüre, die konsequente Vorbereitung auf die jeweiligen Lehrveranstaltungseinheiten, die aktive schriftliche und mündliche Teilnahme an den Sitzungen in Fragestellung und Diskussionsbeitrag, die Vorlage eines Konzepts für die Bachelorarbeit sowie deren Abgabe. Die Bachelorarbeit (Umfang von 30 Seiten) stellt – in engem Bezug auf die gemeinsame Diskussion im Seminar – eine thematisch präzise, klar strukturierte und methodisch reflektierte Auseinandersetzung mit dem Seminargegenstand dar. Spätester Abgabetermin: 28. Februar 2018.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studienziel laut Curriculum:
B-SE Bachelorseminar (10 ECTS): In den Bachelorseminaren erlangen die Studierenden ein fachrelevantes wissenschaftliches Reflexions- und Diskussionsniveau, das sie zur mündlichen und schriftlichen Ausarbeitung weiterführender und vertiefender Fragestellungen befähigt. Teil des Bachelorseminars ist eine schriftliche Bachelorarbeit.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32