Universität Wien FIND

100148 SE Sprechen und Hören in einem integrativen Deutschunterricht (2013W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Termine (geblockt und verpflichtend!)
1. Block: 19.10.2013, 10-14h, BRG 22 Theodor Kramer Straße 3 (U1 Rennbahnweg)
2. Block: 9.11.2013, 10-14h,BRG 22 Theodor Kramer Straße 3
3. Block: 7.12.2013, BRG 22 Theodor Kramer Straße 3
Letzter Termin: 25.1.2014, 10-14h, BRG 22 Theodor Kramer Straße 3

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es geht um durch Zuhören gesprochene Texte (auch medial vermittelt) verstehen, an private und öffentliche Kommunikationssituationen angepasste Gespräche führen und mündliche Präsentationen durchführen. Altersgemäße mündliche Texte im direkten persönlichen Kontakt oder über Medien vermittelt verstehen Gespräche führen Inhalte mündlich präsentieren

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Seminararbeit
2. Präsentationen
3. Prüfung (schriftlich)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Eigenverantwortliches Arbeiten wird ebenso gefordert wie Gruppenarbeiten. Zudem ist es möglich, Kommunikationstheorien auch in der Praxis auszuprobieren.

Prüfungsstoff

Eigenverantwortliches Arbeiten wird ebenso gefordert wie Gruppenarbeiten. Zudem ist es möglich, Kommunikationstheorien auch in der Praxis auszuprobieren Eigenverantwortliches Arbeiten wird ebenso gefordert wie Gruppenarbeiten. Zudem ist es möglich, Kommunikationstheorien auch in der Praxis auszuprobieren 1. mündlichen Darstellungsformen folgen und sie verstehen: aktiv zuhören; zeitgemäße gesprochene Sprache (auch mediale Texte) verstehen, wesentliche Aussagen von gesprochenen Texten verstehen; paraverbale und nonverbale Äußerungen verstehen; Redeabsichten erkennen 2. Sprache der Situation angemessen, partnergerecht und sozial verantwortlich gebrauchen: die wichtigsten Stil- und Sprachebenen unterscheiden können; diskriminierenden Sprachgebrauch erkennen und vermeiden können; verschiedene Sprechhaltungen bewusst einsetzen; artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen; Gesprochenes reflektieren 3. Gespräche führen: individuelle Anliegen im privaten wie öffentlichen Bereich sprachlich differenziert vorbringen; auf Gegenpositionen eingehen; Informationenmündlich einholen und weitergeben 4. Inhalte mündlich präsentieren: Sachverhalte referieren und argumentieren; Mündliche Präsentationsformen unter Einbeziehung von Medien anwenden; Gestaltungsmittel von und mit Sprache und nichtsprachliche Ausdrucksmittel beim Vortragen angemessen anwenden 5. Zuhören: bewusste Aufnahme von Gehörtem und damit verbundenen (Sprech-)Handlungen

Literatur

Bachmann, Winfried: NLP-Wie geht denn das? Paderborn: 1995 Berthold, Siegwart: Reden lernen. Frankfurt a. Main: 1993 Birkenbihl, Vera F.: Kommunikationstraining. Landsberg a. Lech: 1994 Birkenbihl, Vera F.: Stroh im Kopf? Landsberg a. Lech: 1990 Birkenbihl, Vera F.u.a.: Einstieg in das Neoro-Linguistische Programmieren. Bremen: 1992 Dittrich, Helmut: Kommunikation. Schlüssel zum Erfolg. München: 1992 Ebeling, Peter: Rhetorik. Wiesbaden: 1991 Geißner, Heinrich: Rhetorik. München: 1973 Hofmeister, Roman: Rhetorik- Handbuch der Redekunst. Salzburg: 1990 Klippert, Heinz: Kommunikationstraining. Basel/ Weinheim: 2004 Rosenberg, Marshall B.: Gewaltfreie Kommunikation. Paderborn: 2002 Rückerl, Thomas: NLP in Stichworten. Paderborn: 1996 Schader, Martina: Kommunikation, Rhetorik....current state, en vogue. In: Ide. Informationen zur Deutschdidaktik 3/99. (S. 93ff) Schulz von Thun, Friedemann: Miteinander reden. Hamburg: 1999 Volker, Klaus: Jugend und Gewalt. München: 1996 Watzlawick, Paul: Anleitung zum Unglücklichsein. München: 1980 Watzlawick, Paul: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? München:1980 Watzlawick, Paul: Vom Schlechten des Guten. München: 1986 Watzlawick, Paul; Beavin, Janet; Jackson, Don D.: Menschliche Kommunikation. Bern/Stuttgart/Toronto: 1990

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2861)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49