Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100150 EU Einführung in die Literaturwissenschaft: Literatur der 1950er und 1960er Jahre (2021S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 42 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 16.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 23.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 13.04. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 20.04. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 27.04. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 04.05. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 11.05. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 18.05. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 01.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 08.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 15.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 22.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 29.06. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erlernen grundlegender Methoden und Verfahren der wissenschaftlichen Recherche und der literaturwissenschaftlichen Textanalyse und Textproduktion.
Neben elementaren Begrifflichkeiten der Erzähl-, Dramen- und Lyriktheorie sollen auch Basiswissen der Editionsphilologie und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt werden. Zentral dabei ist, die neuen Kenntnisse praktisch anzuwenden und in eigenen Analysen und ersten wissenschaftlichen Texten zu erproben. Exemplarisch beschäftigen wir uns hierfür mit ausgewählten Texten der 1950er und 60er Jahre.

Spezifikation der Lernziele:
• methodische und begriffliche Grundlagen zur Benennung, Beschreibung und Analyse literarischer Texte (Lyrik, Dramatik, Erzählliteratur) kennen, wiedergeben und anwenden können
• literarische Texte lesen, reflektieren und unter Bezugnahme auf literaturwissenschaftliche Kategorien beschreiben und analysieren können
• Techniken des literaturwissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens (u.a. Recherche, Bibliographie, Zitation, Vermeidung Plagiat) umsetzen können
• ausgewählte Grundlagen der Editionswissenschaft kennen
• Auswahl zentraler Literatur der 1950er und 60er Jahre sowie dazugehörige Forschungsbeiträge kennen

Methoden:
- Open Space (Arbeit in Kleingruppen, Diskussion im Plenum)
- Inputs
- exemplarische Analysen (Erzähltexte, Dramatik, Lyrik)
- Lektüre und Diskussion unterschiedlicher Forschungspositionen
- Hausübungen (teilweise mit Peer-Feedback)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit (Gruppenarbeit, Diskussion)
- Vor- und Nachbereitung der Pflichtliteratur
- Erledigung Hausübungen (inkl. Peer-Feedback)
- Teilleistung I: Exposé (Abgabetermin 01.06.2021)
- Teilleistung II: Abschlusstest (29.06.2021; digitale schriftliche Prüfung)
Alle Abgaben können mit Turnitin auf Plagiate geprüft werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

- aktive Mitarbeit (max. drei Fehleinheiten)
- Erledigung aller Hausübungen
- Teilleistung I: Exposé (40% der Gesamtnote; muss positiv beurteilt werden, d.h. 24 von 40 erreichbaren Punkten)
- Teilleistung II: Abschlusstest (60% der Gesamtnote; muss positiv beurteilt werden, d.h. 36 von 60 erreichbaren Punkten) als digitale schriftliche Prüfung mit einem Prüfungsbogen zum Download über Moodle
Insgesamt können 100 Punkte erreicht werden. Ab 60 Punkten ist die Gesamtnote positiv. Die Aufschlüsselung der Noten nach Punkten wird ab Beginn der LV auf Moodle einsehbar sein.

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltungsinhalte und besprochene Literatur

Literatur

Auswahl Primärliteratur:

Bachmann, Ingeborg: Das dreißigste Jahr. In: Christine Koschel, Inge von Weidenbaum und Clemens Müller (Hrsg): Ingeborg Bachmann. Werke: 2: Erzählungen. München u.a.: Piper 1978.

Auswahl Sekundärliteratur (UB online verfügbar):

Martinez, Matias und Michael Scheffel: Einführung in die Erzähltheorie. 11., überarb. und aktual. Auflage, München: Beck 2019.

Schößler, Franziska: Einführung in die Dramenanalyse. 2., aktual. und überarb. Auflage, Stuttgart: Metzler 2017.

Felsner, Kristin, Holger Helbig und Therese Manz: Arbeitsbuch Lyrik. 2., aktual. Auflage, Berlin: Akademie Verlag 2012.

weitere Sekundärliteratur wird auf Moodle bereitgestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26