Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100156 SE Masterseminar Ältere deutsche Literatur: Bibeldichtung (2016S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.03. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 17.03. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 07.04. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 14.04. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 21.04. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 28.04. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 12.05. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 19.05. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 02.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 09.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 16.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 23.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 30.06. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Bibel als der zentrale Text des Mittelalters ist in vielfältiger Form präsent: In Teil- oder Gesamtübersetzungen, in Paraphrasen, Auslegungen und Umdichtungen. Außerdem zeigt die Geschichte, dass nicht nur literarische Werke, sondern auch biblische Bücher Konjunktur haben: Das Hohelied, ein Lieblingstext des Mittelalters, ist heute fast ganz aus der Theologie verschwunden, beliebte Evangelien als nicht kanonisch fast vollständig vergessen (auch wenn die in ihnen überlieferten Motive wie die Höllenfahrt Christi immer noch bekannt sind).
Im Seminar soll ein Überblick über diese diversen Möglichkeiten, um und mit der Bibel zur erzählen, vermittelt werden. Beginnen werden wir mit Auszügen aus dem ersten Buch in deutscher Sprache, Otfrits Evangelienbuch. Bibeldichtungen aus der Vorauer Handschrift, aber auch sich weit vom Original entfernende Paraphrasen, wie das 'Hohelied' Frauenlobs, sein 'Marienleich' werden im Seminar berücksichtigt.
Voraussetzung zur Teilnahme ist - neben den bekannten formalen Voraussetzungen - die Bereitschaft zur intensiven Lektüre sehr unterschiedlicher (und unterschiedlich schwieriger) Texte.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Impulsreferat von drei Minuten
Thesenpapier
regelmäßige Diskussionsteilnahme und Lektüre
Seminararbeit nach Maßgabe des Studienplans

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2160, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32