Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100158 SE Masterseminar NdL: Friedrich Schiller (2021S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.03. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 15.03. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 22.03. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 12.04. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 19.04. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 26.04. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 03.05. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 10.05. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 17.05. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 31.05. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 07.06. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 14.06. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 21.06. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 28.06. 11:30 - 14:45 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 28.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Seminar sollen Texte von Friedrich Schiller analysiert werden. Sie werden einiges über Schiller und den Literarturbetrieb seiner Zeit lernen.
Das Seminar ist lese-intensiv. Etliche der behandelten Texte sind Pflichtlektüre für alle Teilnehmer. Falls Ihnen mehr als 700 Seiten Lektüre – oder die Lektüre von Texten in gebundener Sprache – psychisches Unwohl bereiten, sollten Sie sich lieber nicht für dieses Seminar anmelden.

Das Text-Corpus wird voraussichtlich umfassen:
Die Räuber
Die Verschwörung des Fiesco zu Genua
Kabale und Liebe
Don Karlos
Wallenstein
Maria Stuart
Die Jungfrau von Orleans
Die Braut von Messina
Wilhelm Tell
Der Verbrecher aus verlorener Ehre
Der Geisterseher
Gedichte (v.a. Die Götter Griechenlands, Der Spaziergang)
Balladen
Was kann eine gute stehende Schaubühne eigentlich wirken.
Über die ästhetische Erziehung des Menschen
Über naive und sentimentalische Dichtung

Für einen positiven Abschluss müssen Sie in den Sitzungen physisch und geistig präsent sein (ich akzeptiere maximal drei Fehlstunden) und am Ende eine schriftliche Arbeit von 25 Seiten verfassen. Das Seminar selbst wird als Gesprächsrunde gehalten, in der fortlaufend über Fortschritte und Schwierigkeiten bei der Arbeit berichtet und reflektiert wird.
In einem Schluss-Block werden die Arbeiten vorgestellt und diskutiert. Ergo: Abgabetermin einer Erstversion bereits am 21. Juni.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Obligatorisch ist die physische und mentale Präsenz in den Seminarsitzungen, insbesondere beim Schlussblock. Außerdem eine schriftliche Seminar-Arbeit im Umfang von 25 Seiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Umfang der Abschlussarbeiten: Seminararbeiten 25 Seiten Haupttext

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 28.05.2021 13:48