Universität Wien FIND

100159 SE Masterseminar Neuere deutsche Literatur: Theatertexte (2018S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 13.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 20.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 10.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 17.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 24.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 08.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 15.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 29.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 05.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 12.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 19.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Dienstag 26.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung widmet sich drei Aspekten von "Dramatik": Zum Lesetext werden Analysekriterien erarbeitet, zur Aufführung werden "Bühencodes" dokumentiert, zur Rezeption werden Kritiken diskutiert und Besprechungen selbst verfasst. Dazu gehört der Besuch von drei Vorstellungen an Wiener Bühnen (voraussichtlich: Johann Nestroy: "Liebesgeschichten und Heiratssachen" [Burgtheater; R: Georg Schmiedleitner]; Friedrich Schiller: „Maria Stuart“ [Theater in der Josefstadt, R: Günter Krämer]; Gotthold Ephraim Lessing: „Emilia Galotti“ [Volkstheater, R: Lukas Holzhausen]).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilung von mündlicher Mitarbeit, Referat, Handout, Seminararbeit und drei Theaterkritiken.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lektüre der angegebenen Texte, Theaterbesuche und Mitarbeit bei der Dramen- und Inszenierungsanalyse; Einsatz reflektierter Wertungskriterien; profunde schriftliche und mündliche Erarbeitung des jeweils eigenen Themas.

Prüfungsstoff

s. Mindestanforderungen

Literatur

Franziska Schößler: Einführung in die Dramenanalyse. 2. Aufl. Stuttgart: Metzler 2017 (EUR 20,51)

Stefan Scherer: Einführung in die Dramen-Analyse. 2. Aufl. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2017 (EUR 18,50; e-book EUR 15,20)

Erika Fischer-Lichte: Semiotik des Theaters. Eine Einführung. Bd. 1: Das System der theatralischen Zeichen. 5. Aufl. Tübingen: Narr 2007 (EUR 15,40)

Vorbehaltlich der möglichen Organisation des Aufführungsbesuchs:
Johann Nestroy: Liebesgeschichten und Heiratssachen [1843] (Text wird bereitgestellt)
Friedrich Schiller: Maria Stuart [1800] (RUB 64, EUR 2,90)
Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti [1772] (RUB 45, EUR 2,10)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42