Universität Wien FIND

100159 SE Masterseminar NdL: Stadt-Romane: Schwerpunkt Budapest (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Zusatztermin: Exkursion Budapest 8.4.-10.4.2019

Dienstag 05.03. 13:15 - 16:30 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Dienstag 19.03. 13:15 - 16:30 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Dienstag 02.04. 13:15 - 16:30 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Dienstag 14.05. 13:15 - 16:30 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Dienstag 28.05. 13:15 - 16:30 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar setzt sich mit Romanen und literarischen Texten auseinander, in denen Städte (allen voran Wien und Budapest) eine zentrale Rolle spielen, gerade auch was die Entfaltung eines poetischen Raumes betrifft. Theoretische Bezugspunkte bilden dabei Zugänge zum semantischen Raum (u.a. Lotman) sowie Aspekte von paradigmatischen, syntagmatischen und diskursiven Achsen literarischer Raumvorstellungen (u.a. Nünning). Die Topografie unterschiedlicher Städte wird im Rahmen der Lehrveranstaltung anhand ausgewählter literarischer Texte des 20. und 21. Jahrhunderts in den Blick genommen (u.a. Robert Musil, Heimito von Doderer, Angelika Reitzer, Péter Nádas, István Kemény) und gemeinsam mit Studierenden aus Budapest vor Ort erkundet. Im Zentrum stehen Fragen nach den unterschiedlichen Wahrnehmungsweisen der Stadt wie auch nach dem dialektischen Verhältnis von Stadt und Text: Wie werden interkulturelle Szenarien in urbane Topografien eingeschrieben? Inwiefern lassen sich konkrete urbane Räume als Realsubstrate literarischer Texte rekonstruieren; und wie prägen umgekehrt literarische Texte unsere Wahrnehmung der Stadt? Zu fragen ist dabei nach der Rolle von konkreten Städten als Schauplatz von literarischen Werken und nach der Bedeutung der Städte als Ort der Produktion, der Aufführung und Tradierung von Literatur.

Bei der Lehrveranstaltung handelt es sich um ein Nachfolgeprojekt zum Seminar Wien in der Literatur aus dem letzten Studienjahr, das nun österreichischen Studierenden die Möglichkeit geben soll, gemeinsam mit Studierenden aus Ungarn Budapest zu erleben und zu beforschen: über literarische Texte und schließlich an realen Orten der Stadt. Der interkulturelle Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden wird auch in methodischer Hinsicht begleitet, wenn nämlich auf Verfahren der interkulturellen Literaturwissenschaft zurückgegriffen wird.

Methodisch wird folgendermaßen vorgegangen:
- Open Space: Diskussion der Themenfelder, Arbeit in Kleingruppen, Präsentationen im Plenum
- Lektüre und Diskussion zu unterschiedlichen literaturtheoretischer und interkultureller Positionen
- exemplarische Textanalysen
- kreative Auseinandersetzungen mit Texten und ihren Verortungen
- (Gruppen-)Präsentationen
- Exkursion nach Budapest

WICHTIGE VORAUSSETZUNG FÜR DIE LV: Von 8.4. bis 10.4.2019 fahren wir gemeinsam nach Budapest, wo wir gemeinsam mit Studierenden der ELTE Universität die Stadt erkunden. Eine Reisekostenunterstützung wurde bei der Aktion Österreich-Ungarn eingereicht und auch genehmigt. Ev. entsteht ein kleiner Unkostenbeitrag für die Exkursion.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Seminararbeit von 25 Seiten Haupttext (Abgabetermin spätestens 25.6.2019)
- (Gruppen-)Präsentationen mit Handout
- Vorbereitungen für einzelne LV-Termine (Lektüreaufgaben, Protokolle)
- Mitarbeit und Engagement (insbes. beim Studierendenaustausch)
- Anwesenheit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Hauptaugenmerk der Beurteilung liegt auf der schriftlichen Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 08:07