Universität Wien FIND

100160 SE Sprachnormen, Kommunikationsregeln und Sprachreflexion (2013W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 12.10. 09:45 - 13:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Freitag 08.11. 16:45 - 20:00 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Samstag 16.11. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Samstag 23.11. 09:45 - 14:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Freitag 06.12. 16:45 - 20:00 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Samstag 11.01. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

* Sprachnormen und Sprachreflexion im fachdidaktischen Diskurs
* Schulgrammatik vs. wissenschaftliche Beschreibungsmodelle
* Sprachreflexion in Lehrplänen, Bildungsstandards, Schulbüchern
* Orthografieunterricht
* Veränderung von Sprach- und Schreibnormen
* Kommunikationsregeln im mündlichen Sprachgebrauch
* Sprachreflexion und Kommunikationsregeln im Schreibunterricht
* Sprachreflexion und Textinterpretation

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsentation eines Teilbereichs des eigenen Arbeitsfeldes.
Aktive Teilnahme im Seminar.
Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden kennen Sprach-/Schreibnormen/Kommunikationsregeln und ihre gesellschaftliche Bedeutung. Sie analysieren und reflektieren eigenen und fremden Sprachgebrauch in unterschiedlichen Situationen.
Darüber hinaus planen sie selbstständig Unterricht im Bereich Sprachreflexion unter Bezugnahme auf aktuelle fachdidaktische Konzepte.
Sie setzen sich exemplarisch mit einem Schwerpunktthema im Bereich Sprach-/Schreibnormen/Kommunikationsregeln vertieft auseinander.

Prüfungsstoff

Vortrag LV-Leiterin. Studierende präsentieren anhand einer Gruppen-Aktivität einen zielgruppenrelevanten Auszug aus dem Themenbereich ihrer Seminararbeit. Diskussion, Reflexion. Selbststudium, Erstellen einer SE-Arbeit.

Literatur

Eine Literaturliste wird zu Beginn des Seminars ausgegeben und kommentiert.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2863)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49