Universität Wien FIND

100160 SE Masterseminar NDL: Raumordnungen in der Gegenwart: Mobilität und Lokalisierung (2018S)

(im Rahmen des Central-Projektes Berlin - Wien - Warschau)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 15.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 22.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 12.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 19.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 26.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 03.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 17.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 24.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 07.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 14.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 21.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 28.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Innerhalb der großen Fragestellung „Raum und Literatur“ will das Seminar anhand literarischer Texte seit 1989 Prozesse der Mobilisierung und der Lokalisierung untersuchen. Ausgehend von einschlägigen Raumtheorien (etwa von M. de Certeau, V. Flusser, G. Bachelard) soll es um die Frage gehen, wie Raum durch Sprache organisiert wird: angefangen mit dem Raum der Seite und des Schreibtisches über Interieurs und Häuser bis hin zu Konzepten wie Heimat und Grenze. Anhand von Texten von Jenny Erpenbeck, Andreas Maier, Terézia Mora, Yoko Tawada u.a. werden wir mobile und dynamische Räume ebenso analysieren wie Prozesse der Raumbesetzung, Grenzziehung und -überschreitung.

Das Seminar wird parallel an den Germanistischen Instituten der Universitäten Wien und Warschau durchgeführt (im Rahmen eines Projekts des CENTRAL-Netzwerks).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Inhalte und Qualifikationsziele: Im SE Masterseminar erwerben und trainieren die Studierenden die Fähigkeit selbständiger wissenschaftlicher Themenfindung; an ausgewählten Gegenständen gehen sie mit aktuellen Forschungsfragen und zentralen Fachdiskussionen um. Sie erhalten die Möglichkeit der inhaltlichen, gegenstandsbezogenen und methodischen Präzisierung hinsichtlich eigener wissenschaftlicher Forschung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßiger Seminarbesuch, aktive Mitarbeit, Präsentation bzw. Moderation, Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Seminarlektüren- und -arbeitsprogramm.

Literatur

Zur Vorbereitung: Jenny Erpenbeck: „Heimsuchung“ (Roman 2008); Andreas Maier: „Das Haus“ (Roman 2011).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Di 16.10.2018 09:47