Universität Wien FIND

100160 SE Masterseminar NdL: Wien Jahrhundertwende weiblich (2019W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

28.10.2019 entfällt

Montag 07.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 14.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 21.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 28.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 04.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 11.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 18.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 02.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 09.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 16.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 13.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 20.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 27.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Mit der Literatur der Jahrhundertwende verbindet man gemeinhin Schnitzler, Hofmannsthal, Rilke, Andrian, Bahr Salten, Kraus usf. Erst seit wenigen Jahrzehnten gibt es spärliche Versuche, die Literatur von Frauen aus diesem Zeitraum zu untersuchen. Im Seminar soll ein repräsentativer Querschnitt von Prosatexten österreichischer SchriftstellerInnen analysiert werden, wobei die Frage weiblicher Autorschaft in institutioneller und ästhetischer Hinsicht, die Auseinandersetzung mit dem populären Buch „Geschlecht und Charakter“ Weiningers (1903), Debatten um Emanzipation, die Frau im öffentlichen Raum (Politik) usf. besonders Interesse beanspruchen.

Primärtexte
01 Ebner Eschenbach Marie von: Unsühnbar 1890
02 Troll Borostyani Irma: Was ich geschaut Novellen 1896
03 Kirschner Lola (Ossip Schubin): Wenns nur schon Winter wär 1897
04 Janitschek Maria: Die Amazonenschlacht 1897
05 Mayreder Rosa: Idole. Geschichte einer Liebe 1898
06 Kautsky Minna: Helene. Roman in drei Büchern 1900
07 Asenijeff Elsa: Tagebuchblätter einer Emancipierten 1902
08 Asenijeff Elsa: Schwestern. Novelle 1905
09 Berks Mara: Die Sünderin Roman aus der österreichischen Gesellschaft 1907
10 Bertha von Suttner: Memoiren 1909
10b Else Jerusalem: Der heilige Skarabäus. Roman. [ED 1909] M. e. Nachwort hrsg. v. Brigitte Spreitzer. Wien: DVB 2017
11 Meisel-Hess Grete: Fanny Roth. Eine Jungfrauengeschichte 1910
13 Emil Marriot [Emilie Mataja]: Der abgesetzte Mann 1916
14 Meisel Hess Weiberhaß und Weiberverachtung. Eine Erwiderung auf die in Dr. Otto Weiningers Buche »Geschlecht und Charakter« geäußerten Anschauungen über »Die Frau und ihre Frage« 1904
15 Otto Weininger: Geschlecht und Charakter 1903

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme, Lektüre, Referat und schriftliche SE-Arbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Teilnahme, Lektüre, Referat und schriftliche SE-Arbeit

Prüfungsstoff

s. o.

Literatur

Zur Einführung:
Ingeborg Weber: Weiblichkeit und weibliches Schreiben 1993
Harriet Anderson. Vision und Leidenschaft.Die Frauenbewegung im Fin de Siècle Wiens. Wien 1994
Karin Tebben (Hsrg.): Deutschsprachige Schriftstellerinnen des Fin de siècle. - Darmstadt : Wiss. Buchges. 1999
Lisa Fischer / Emil Brix (Hrsg.) Die Frauen der Wiener Moderne. Wien, Oldenbourg 1997

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: So 06.10.2019 14:47