Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100168 PR Mentoring-Praktikum (DaF 8) (2011S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.03. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 10.03. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 17.03. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 24.03. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 31.03. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 07.04. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 14.04. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 05.05. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 12.05. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 19.05. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 26.05. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 09.06. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 16.06. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 30.06. 19:00 - 20:30 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Mentoring-Praktikum Nightingale Wien bietet Studierenden die Möglichkeit, über zwei Semester lang Kinder im Alter von 8-12 Jahren und verschiedener Herkunft und Kultur als MentorIn zu begleiten. In diesem Semester findet die Fortsetzung des Praktikums aus dem Wintersemester 2010 statt. Eine neue Teilnahme ist erst wieder im Wintersemester 2011 möglich.
Inhalt des Praktikums ist nicht Deutschnachhilfe und Lernbetreuung, sondern Begegnung und wechselseitige Bereicherung im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten. Die Studierenden treffen sich im Projektzeitraum November bis Mai möglichst jede Woche für zwei Stunden mit ihren Mentees und verbringen mit ihnen Zeit, planen verschiedene soziale und kulturelle Aktivitäten und vermitteln den Kindern einen Teil ihres Alltags und ihrer Lebenswelt. Die Treffen mit den Kindern werden nach einem Start-Day (zusammen mit den Kooperationspartnern Österr. Schulkompetenzzentrum und Volksschule Kleine Sperlgasse) autonom vereinbart und durchgeführt, begleitet durch die Lehrveranstaltung und die jederzeitige Möglichkeit individueller Beratung und Supervision.
Die LV gilt als Praktikum und wird anstelle des Hospitationspraktikums I und II angerechnet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Wöchentliche Treffen mit dem Mentee (November - Mai)
Teilnahme an mindestens zwei von drei Gruppentreffen pro Semester
Kurze monatliche Dokumentation
Abschlussbericht (schriftliche Reflexion)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wechselseitiges Profitieren, auch längerfristig
Abbau von Vorurteilen
Einstellungs- und Verhaltensänderung
Abbau sozialer Disparitäten
Ermutigung zu sozialer und ethnischer Heterogenität
Gemeinsame Sozialisation
Freundschaft, Toleranz, gegenseitiger Verständigungsprozess
Idee, dass jedes Kind, egal welcher Herkunft, Ethnie, Kultur, Religion, etc. gleiche Chancen verdient
Aufbrechen des segregativen Schulsystems durch die Erfahrungen eines Role-Models mit höherer Bildung

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2483)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49