Universität Wien FIND

100177 UE Grammatik (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 11.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 18.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 25.10. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 08.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 15.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 22.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Freitag 24.11. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 29.11. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 06.12. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 13.12. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 10.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 17.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 24.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 31.01. 16:45 - 18:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Grundzüge der deutschen Grammatik, Einführung in die wissenschaftliche Beschäftigung mit sprachlichen Strukturen. Insbesondere Morphologie und Syntax stehen dabei im Mittelpunkt, wobei diese beiden Ebenen nicht getrennt, sondern parallel erarbeitet werden. Auch sogenannte Zweifelsfälle werden kritisch diskutiert.

Kenntnis der Struktur der deutschen Grammatik; Grundfähigkeiten der syntaktischen Analyse; Fähigkeit, auf grammatische Fragen selbständig linguistisch fundierte Antworten zu finden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit, Kurzreferate, Vor- und Nachbereitung (Lektüre, selbständige Recherche, Übungsbeispiele), zwei schriftliche Prüfungen (keine Hilfsmittel erlaubt).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Schriftliche Abschlussprüfung: 50% der Note. Für eine positive Note muss insgesamt mehr als die Hälfte aller Punkte erreicht werden. Es herrscht Anwesenheitspflicht (max. 3-maliges Fehlen).

Prüfungsstoff

Die in der Lehrveranstaltung behandelten Inhalte (einschließlich Pflichtlektüre).

Literatur

Auswahl:
Ágel, Vilmos (2017): Grammatische Textanalyse. Textglieder, Satzglieder, Wortgruppenglieder. - Berlin / New York: de Gruyter.
Duden. Die Grammatik. Hg. von der Dudenredaktion. 7., völlig neu erarb. und erw. Aufl. – Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 2006 (Duden 4). (Oder eine spätere Aufl.)
Dürscheid, Christa (2010): Syntax. Grundlagen und Theorien. 5., durchges. Aufl. - Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (= UTB 3319).
Glück, Helmut (Hg.) (2005): Metzler Lexikon Sprache. 3., neubearb. Aufl. - Stuttgart / Weimar: Metzler. (Oder eine spätere Aufl.)
Hagemann, Jörg / Staffeldt, Sven (Hg.) (2014): Syntaxtheorien. Analysen im Vergleich. - Tübingen: Stauffenburg.
Helbig, Gerhard (1999): Deutsche Grammatik. Grundfragen und Abriß. 4.,unveränd. Aufl. - München: iudicium.
Hentschel, Elke / Weydt, Harald (2013): Handbuch der deutschen Grammatik. 4., vollständig überarb. Aufl. - Berlin / New York: de Gruyter. (Die 3. Aufl. von 2003 kann auch verwendet werden.)
Lüdeling, Anke (2013): Grundkurs Sprachwissenschaft. - Stuttgart: Klett.
Pittner, Karin / Berman, Judith (2013): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. 5., durchges. Aufl. - Tübingen: Narr.
Ramers, Karl Heinz (2007): Einführung in die Syntax. 2. Aufl. - Paderborn: Fink (= UTB 2174).
Welke, Klaus (2007): Einführung in die Satzanalyse. Die Bestimmung der Satzglieder im Deutschen. - Berlin / New York: de Gruyter.
Ziem, Alexander / Lasch, Alexander (2013): Konstruktionsgrammatik. Konzepte und Grundlagen gebrauchsbasierter Ansätze. - Berlin / Boston: de Gruyter (= Germanistische Arbeitshefe 44).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1118)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42