Universität Wien FIND

100183 PS Grundgrammatik DaF/DaZ. Ein Überblick (auch DaF/Z 2) (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

.

Donnerstag 05.10. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 12.10. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 19.10. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 09.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 16.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 23.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 30.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 07.12. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 14.12. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 11.01. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 18.01. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 25.01. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung bietet einen Überblick über grammatische Grundthemen aus der Perspektive des Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache - Unterrichts bis zum B2- Niveau und richtet sich an Studierende, die sich einen Überblick über diese Themen verschaffen wollen. Unterrichtliche Vermittlungsaspekte ("Techniken der Grammatikvermittlung") bei den einzelnen Themen kommen am Rande zwar auch zur Sprache, allerdings stehen morphologische und syntaktische Strukturen und Charakteristika im Vordergrund. Eine Erweiterung des eigenen Grammatikwissens (im Unterschied zum Grammatikkönnen) der teilnehmenden Studierenden ist das Ziel. Die Form der Lehrveranstaltung ist das Proseminar, das regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit voraussetzt. Die Inhalte werden in Form von Präsentationen (Powerpoint) durch den LV-Leiter angeboten, die von Gruppenarbeiten und plenaren Diskussionen ergänzt werden. Die Lernplattform Moodle wird zur Sicherung des Dargebotenen genutzt und dient als Quelle zur Vorbereitung auf den Abschlusstest, der ausgewählte Inhalte in praxisbezogener Form abprüft.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit (zweimaliges Fehlen wird toleriert) bei den zwölf Terminen, Mitarbeit in den plenaren Phasen und bei den Gruppenarbeiten.
Absolvierung eines Abschlusstests.
Übernahme und Ausarbeitung eines Themas als schriftliche Proseminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme, Abschlusstest und Abgabe der Proseminararbeit im Verhältnis 10-40-50.

Prüfungsstoff

ist der Stoff, der in der Lehrveranstaltung vermittelt und in Form eines Fragenkatalogs zwei Wochen vor dem Abschlusstest zusammengefasst und bereitgestellt wird.

Literatur

Da es sich bei dem Proseminar um einen Überblick über die Grundthemen der Grammatik aus der DaF/DaZ-Perspektive handelt, sind alle didaktischen Grammatiken - ob in umfassender Form oder eingeschränkt als Teil eines Lehrwerks bzw. auch als Übungsgrammatik - zum Nachschlagen geeignet. Auch im Internet kann man sich sehr leicht Zugang zu den angebotenen Standardthemen verschaffen. In der ersten Lehrveranstaltungssitzung wird die Quellenlage zur Sprache kommen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2900)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42