Universität Wien FIND

100186 PS Grundgrammatik für DaF/DaZ-Unterricht (auch DaF/Z 2) (2016W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 03.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 10.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 17.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 24.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 31.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 07.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 14.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 21.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 28.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 05.12. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 12.12. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 09.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 16.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 23.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Montag 30.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Grammatik gehört traditionell (und nach einer kleinen Revision des handlungsorientierten Unterrichtsansatzes schon wieder) zum Kernpunkt des Fremdsprachunterrichts. Der Kurs soll den Studierenden eine Orientierung geben, wie die Grammatik zu verstehen ist und welche Phänomene unterschieden werden.
Am Ende der LV sollten die Studentinnen und Studenten über das folgende Wissen verfügen:
- Was ist Grammatik? (Abgrenzung von anderen linguistischen Disziplinen)
- Welche grammatikalischen Kategorien werden unterschieden?
- Welche grammatikalischen Phänomene sind für die Deutsch-Lernenden wesentlich, welche sind eher marginal?
- Wo ist der Unterschied zwischen einer linguistischen Grammatik und einer didaktischen Grammatik ("Lernergrammatik")?
- Was sind die wichtigsten grammatikalischen Unterschiede zwischen dem bundesdeutschen und dem österreichischen Usus?
Die Studierenden können am Ende des Semesters die wichtigsten grammatikalischen Phänomene erkennen, beschreiben und richtig anwenden.
Darüber hinaus sollten sie Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten erwerben oder erweitern.
Sie sind auch imstande grammatikalische Regeln kritisch zu betrachten und anhand von Korpusbelegen zu überprüfen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente LV - erforderlich sind:
1) aktive und regelmäßige Teilnahme in den Seminaren (max. 2 unentschuldigte Abwesenheiten) (10%)
2) Präsentation eines sehr kurzen Referats zum ausgewählten grammatikalischen Phänomen (20%)
3) Erstellung einer Grammatikübung zu diesem Phänomen (mit deutlicher Kennzeichnung der Zielgruppe) (20%)
4) Abgabe einer kurzen Seminararbeit in der die Punkte 2) und 3) zusammengefasst und literaturbasiert reflektiert werden (30%)
5) bestandener Test zur Theorie und zur praktischen Anwendung am Ende des Semesters (20%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Alle Leistungen werden mit Punkten bewertet, eine genaue Beschreibung der Aufgaben und der Bewertung findet sich auf Moodle.

Prüfungsstoff

Laut Themen und Literatur auf Moodle

Literatur

Grammatiken und Wörterbücher für Muttersprachler/-innen und für Lernende des Deutschen als Fremd- oder Zweitsprache.
Konkrete Literaturhinweise und Fachtexte finden sich auf Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2900)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49