Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100201 SE Masterseminar SpraWi: Linguistische Mehrebenenanalyse von Sprache-Bild-Texten (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 29.03. 16:45 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 30.03. 09:45 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 05.04. 16:45 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 06.04. 09:45 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 12.04. 16:45 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 13.04. 09:45 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Alltag begegnen uns viele Texte, für die der Einbezug von Bildern essenziell ist. Werbeanzeigen, Wahlplakate oder Posts in Sozialen Netzwerken sind nur einige Beispiele, die noch um viele weitere ergänzt werden könnten.

Ziel des Blockseminars soll es sein, die Teilnehmenden zu befähigen, entsprechende Sprache-Bild-Texte auf mehreren Ebenen linguistisch fundiert zu beschreiben.

Dazu werden im Seminar zunächst einige theoretische Konzepte und methodische Möglichkeiten der linguistischen Analyse von Sprache-Bild-Texten vorgestellt.

In den praktischen Teilen der Veranstaltung sollen diese dann in eigenen Textanalysen der Studierenden erprobt und auf ihren individuellen Nutzen hin befragt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Grundlage der Leistungskontrolle im Seminar sind folgende Teilleistungen:
- Die aktive und kontinuierliche Präsenz und Mitarbeit im Seminar
- eine mündliche Kurzpräsentation der eigenen Textanalyse, die im Rahmen der Veranstaltungen erarbeitet wurde
- die mündliche Vorstellung eines Kurzexposées zur schriftlichen Arbeit im Seminar (1 DIN-A-4-Seite)
eine schriftliche Seminar-Arbeit nach Maßgabe des Curriculums (letzter Abgabetermin: 15. August 2019)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die positive Beurteilung jeder einzelnen Teilleistung ist notwendige Voraussetzung einer positiv beurteilten Gesamtleistung. Für die Benotung der Gesamtleistung ist die schriftliche Seminar-Arbeit ausschlaggebend.

Prüfungsstoff

Literatur

Relevante Literatur wird in der ersten Seminarsitzung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2360, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32