Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100207 EU Textproduktion und Rhetorik (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 42 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 19.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 26.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 02.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 09.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 30.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 07.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 14.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 21.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 28.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 04.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 18.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Dienstag 25.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung möchte ein Grundlagenwissen aus den Bereichen Rhetorik, Poetik und Gattungslehre bzw. Gattungstheorie vermitteln. Dabei soll ein analytisches Instrumentarium bzw. ein begriffliches Basisrepertoire erarbeitet und an ausgewählten Textbeispielen und Textsorten, Genres und Gattungen (u.a.: Rede, Rezension, Kommentar, div. fiktionale Texte) erprobt und kritisch reflektiert werden. Auch gilt es, selbst und eigenständig Texte (mitunter kreative) zu verfassen bzw. im Fall der Rede mündlich zu präsentieren. Methodik: Vortrag, Gruppenarbeiten, Einzelpräsentationen / Rede(n), Diskussionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit und Beteiligung an der Diskussion; kürzere schriftliche Arbeiten, Präsentationen / Rede(n), schriftlicher Abschlusstest.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme (3 Fehlstunden möglich). Die Gesamtnote setzt sich aus den mündlichen und schriftlichen Leistungen während des Semesters und dem Ergebnis der Klausur zusammen.

Prüfungsstoff

Basiswissen aus den Bereichen Rhetorik, Poetik und Gattungslehre; eigenständige Textanalyse; Zentral geht es darum, das Erlernte - im Sinne von zu vollziehenden Transferleistungen - auch praktisch anwenden zu können und als praktikablen Handwerkskasten zu begreifen.

Literatur

Die genaue Literatur wird in der LV bekanntgegeben; u.a.: Stefanie Arend: Einführung in die Rhetorik und Poetik, Darmstadt 2012. Gert Ueding / Bernd Steinbrink: Grundriß der Rhetorik. Geschichte - Technik - Methode, Stuttgart/Weimar 2011.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1113)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32