Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100209 SE (B) Mediendidaktik im Kontext des DaF/DaZ-Unterrichts (2016W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Nur für Masterstudierende: Für diese SE (B)-Lehrveranstaltung im Master (3 ECTS) ist eine zusätzliche Prüfungsleistung möglich (nicht verpflichtend), das Seminar wird dann zur SE (A)-Lehrveranstaltung (6 ECTS).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 13.10. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 27.10. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 10.11. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 24.11. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 12.01. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Donnerstag 26.01. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Vordergrund der Lehrveranstaltung stehen digitale Medien, die im Kontext des DaF-/DaZ-Unterrichts präsentiert und einer kritischen Analyse unterzogen werden. Im Rahmen des Seminars werden folgende Themen bearbeitet:
- lerntheoretische Grundlagen, Mediendidaktik DaF/DaZ, Medienbegriff(e);
- e-/m-/blended Learning;
- Sprachlernsoftware
- mündliche Kommunikationsmedien (synchron-asynchron);
- schriftliche Kommunikationsmedien (synchron-asynchron);
- serious games/plays.

Die Studierenden sollen nach dem Absolvieren dieser Lehrveranstaltung in der Lage sein, kriterien- und forschungsgeleitet in ihrem eigenen DaF-/DaZ-Unterricht Elemente des webbasierten und computergestützten Lernens einzusetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

3 ECTS
- regelmäßige Lektüre von Basistexten
- Vorbereitung und Durchführung von ExpertInnengruppen zu den Schwerpunkten des Seminars (Gruppenarbeit) auf Basis einer kriteriengeleiteten Medienanalyse
- Erstellung einer Lehrendenhandreichung zu einem der Seminarschwerpunkte (Einzelarbeit) - Bestandteile: 1) Vorstellung des Lernangebots; 2) Analyseergebnisse; 3) Didaktisierungsvorschlag für den DaF-Kontext; 4) Didaktisierungsvorschlag für den DaZ-Unterricht
Die Gesamtnote setzt sich aus 50 % für die ExpertInnenrunde und 50 % für die Handreichung zusammen.

6 ECTS
- regelmäßige Lektüre von Basistexten
- Vorbereitung und Durchführung von ExpertInnengruppen zu den Schwerpunkten des Seminars (Gruppenarbeit) auf Basis einer kriteriengeleiteten Medienanalyse
- Erstellung einer Lehrendenhandreichung zu einem der Seminarschwerpunkte (Einzelarbeit) - Bestandteile: 1) Vorstellung des Lernangebots; 2) Analyseergebnisse; 3) Didaktisierungsvorschlag für den DaF-Kontext; 4) Didaktisierungsvorschlag für den DaZ-Unterricht
- Seminararbeit (25 Seiten Haupttext)
Die Teilnote der ExpertInnengruppe und der Handreichung geht zu 50% in die Gesamtnote ein. Die Seminararbeitsnote fließt zu weiteren 50% in die Gesamtnote ein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

s. Art der Leistungskontrolle

Prüfungsstoff

- lerntheoretische Grundlagen, Mediendidaktik DaF/DaZ, Medienbegriff(e);
- e-/m-/blended Learning;
- Sprachlernsoftware
- mündliche Kommunikationsmedien (synchron-asynchron);
- schriftliche Kommunikationsmedien (synchron-asynchron);
- serious games/plays.

Literatur

Die Literaturliste wird in der ersten Sitzung zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32