Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100211 SE Migrationspädagogik (2017W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 25.11. 09:45 - 19:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Freitag 26.01. 09:45 - 19:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Samstag 27.01. 09:45 - 19:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wir leben in einer Gesellschaft, die in allen Bereichen durch Migrationsphänomene gekennzeichnet ist. Die Auseinandersetzung mit diesen Phänomenen stellt eine der zentralen Herausforderungen für gegenwärtiges pädagogisches Handeln dar. Das Seminar widmet sich der Frage, worin diese Herausforderung besteht und wie welche pädagogischen Konzepte („Ausländerpädagogik“, „Interkulturelle Pädagogik“, „Migrationspädagogik“) auf diese Herausforderung reagieren. Ausgewählte Problemstellungen aus der Interkulturellen Pädagogik, der Migrations- und Antirassistischen Pädagogik (z.B. Verstehen und Anerkennung als pädagogisches Problem; die Schwierigkeit des Sprechens über Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen; Konzepte der Mehrsprachigkeit) werden in dieser Veranstaltung in Form empirischer Erkundung pädagogischer Praxis und ihrer Reflexion thematisiert.

Lernziel: Vertiefung der migrationspädagogischen Kenntnisse durch theoretisch-empirische Erarbeitung und Reflexion ausgewählter Fragestellungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Portfolio bestehend aus Reflexionstexten

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vertiefendes Seminar - (Vor-)Kenntnisse migrationspädagogischer Perspektiven sind von Vorteil. Sollten Sie noch keine Gelegenheit gehabt haben, eine einschlägige LV zu besuchen, lesen Sie bitte unbedingt das erste Kapitel der "Migrationspädagogik" (Mecheril et al 2010) vor der ersten Einheit.

Prüfungsstoff

Literatur

Mecheril, P. (Hrsg.) (2016). Handbuch: Migrationspädagogik Weinheim: Beltz

Mecheril, Paul, Castro Varela, María do Mar; Dirim, İnci; Kalpaka, Annita & Melter, Claus (2010). BACHELOR | MASTER: Migrationspädagogik. Beltz: Weinheim

Leiprecht, R. und Steinbach, A. (2015) (Hg.): Schule in der Migrationsgesellschaft. Ein Handbuch. Band 1 und Band 2 Schwalbach/Ts.: Debus Pädagogik

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32