Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100214 SE Masterseminar DaF/Z: Modelle der sprachlichen Bildung & Sprachförderung v. Kindergarten b.i.d.Sek.II (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 08.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 15.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 22.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 29.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 05.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 12.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 03.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 10.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 17.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 24.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 31.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 07.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 14.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 21.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 28.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar beinhaltet einen Überblick und kritisch reflexive Untersuchungen verschiedener Modelle der sprachlichen Bildung in verschiedenen Bildungsinstitutionen. Es existieren in Österreich und in anderen Ländern eine Vielzahl von Modellen der sprachlichen Bildung und Sprachförderung in verschiedenen Bildungskontexten. Im Seminar werden verschiedene Modelle recherchiert und vorgestellt.
Am Ende des Seminars soll eine gemeinsam erstellte Handreichung, die eine Analyse der Situation, eine Präsentation von verschiedenen Modellen sowie einen Kriterienkatalog zur Beschreibung der Modelle enthält, entwickelt sein. Die Studierenden sind somit aktiv Teil der wissenschaftlichen Arbeit und werden in einem engen Betreuungsverhältnis sowie durch einen Gruppen-Peer-Reviewverfahren in das wissenschaftliche Arbeiten im DaZ-Kontext von Bildungsinstitutionen eingeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Teilnahme: mündliche Mitarbeit inkl. Lektüre
- kleinere Präsentationen und Rechercheaufgaben im Seminar
- Recherche, Präsentation und Ausarbeitung eines Aspektes
- Lesen und Beurteilen einer Ausarbeitung (Peer-Review-Verfahren)
- Abschluss durch eine Seminararbeit (25 Seiten)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheitspflicht, Studiernde dürfen dreimal unentschuldigt fehlen
- aktive Teilnahme: mündliche Mitarbeit inkl. Lektüre
- Seminarinterne Präsentationen und Recherche
- Recherche und Präsentation eines Aspektes
- Gruppen-Feedback innerhalb des Seminars
- Lesen und Beurteilen einer Ausarbeitung (Peer-Review-Verfahren)
- Abschluss durch eine Seminararbeit (25 Seiten)

Prüfungsstoff

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, in der alle angebotene Fachliteratur und fachlicher Input praktisch umgesetzt werden sollen.

- kleinere Präsentation im Seminar oder vergleichbare Leistung; Beteiligung in den Diskussionsphasen (konstruktive, fachlich richtige Beiträge und Engagement bei der Besprechung der Präsentation: 20 Punkte
- Entwicklung und Präsentation eines Förderkonzeptes: 30
- Abgabe der Seminararbeit (25 Seiten) mit allen geforderten Inhalten: 50

Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.
1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte

Abgabe des Begleitdossiers: 1. August 2019

Literatur

Ahrenholz, B. (2017): Erstsprache — Zweitsprache —Fremdsprache — Mehrsprachigkeit. In: Ahrenholz,B & Oomen-Welke, I.: Deutschunterricht in Theorie und Praxis (DTP).4. Aufl. Schneider Verlag.
Dirim, İ., Döll, M., Neumann, U., & Roth, H. J. (2009). Schulversuch bilinguale Grundschulklassen in Hamburg. Wissenschaftliche Begleitung. Bericht 2009. Abschlussbericht über die türkisch-deutschen Modellklassen.
Feilke, Helmuth (2012): Bildungssprachliche Kompetenzen fördern und entwickeln. In: Praxis Deutsch 233, 4-13
Gantefort, Ch. (2013): ‚Bildungssprache’ – Merkmale und Fähigkeiten im sprachtheoretischen Kontext. In: Gogolin, I. et al. (Hg.), Herausforderung Bildungssprache – und wie man sie meistert. FörMig Edition, Band 9. Walmann Verlag.
Gogolin, I. et al. (2011): Durchgängige Sprachbildung Qualitätsmerkmale für den Unterricht. FörMIG Material. https://www.foermig.uni-hamburg.de/pdf-dokumente/openaccess.pdf
Kniffka, G. (2010): Scaffolding. Pro DaZ. Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern.
Leisen, J. (2010): Handbuch - Sprachförderung im Fach - sprachsensibler Fachunterricht in der Praxis.
Mecheril, P., Quehl, T. (2015): Die Sprache der Schule. Eine migrationspädagogische Kritik der Bildungssprache. In: M. Knappik & N. Thoma (Hg.): Sprache und Bildung in Migrationsgesellschaften. Machtkritische Perspektiven auf ein prekarisiertes Verhältnis. (S.151 - 171) Bielelfeld: transcript
Reich, H. (2009): Aufbauende Sprachförderung unter Nutzung der FÖRMiG-Instrumente. In: Dirim, I. et al.: Von der Sprachdiagnose zur Sprachförderung
Tajmel, T. & Hägi-Mead, S. (2017): Sprachbewusste Unterrichtsplanung – Prinzipien, Methoden und Beispiele für die Umsetzung
Thürmann, E. (2012): Lernen durch Schreiben? Thesen zur Unterstützung sprachlicher Risikogruppen im Sachfachunterricht. In: dieS-online Nr. 1/2012.
Beispiel FörMIG Schule: http://li.hamburg.de/contentblob/4268920/data/pdf-broschuere-durchgaengige-sprachbildung-foermig-transfer-hamburg-kita-grundschule.pdf

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2460, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32