Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100214 SE Masterseminar DaF/Z: Ansätze in der Landeskundevermittlung und kulturelles Lernen (2019W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 11.10. 16:45 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 12.10. 09:45 - 14:45 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 29.11. 16:45 - 20:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 30.11. 09:45 - 14:45 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 25.01. 09:45 - 14:45 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Seminar soll das Bewusstsein für die Tragweite des „landeskundlichen“ bzw. „kulturreflexiven“ Lernens und Lehrens im Bereich DaF/DaZ sowie im schulischen Bereich geschärft werden. In diesem Zusammenhang werden unterschiedliche Ansätze in der Landeskunde-Vermittlung hinsichtlich ihrer theoretischen Grundlagen und in Bezug auf ihre methodisch-didaktischen Implikationen behandelt. Durch eine eingehende Auseinandersetzung mit dem „interkulturellen“ und „diskursiven“ Ansatz werden drei Ziele verfolgt: Erstens sollen Sie an zentralen theoretischen Fragestellungen in der aktuellen Fachdiskussion partizipieren können. Zweitens sollen Sie aktuelle Konzepte und Unterrichtstechniken des kulturreflexiven Lernens kennenlernen und dazu befähigt werden, diese kritisch-reflektiert in Abhängigkeit von der Zielgruppe und der Unterrichtssituation einzusetzen. Schließlich sollen Sie drittens die Fähigkeit erwerben, unterschiedliche Lehrwerke hinsichtlich ihrer „landeskundlichen“ Implikationen einzuschätzen. In diesem Zusammenhang sollen Sie im Rahmen des Seminars auch dazu befähigt werden, „landeskundliche Materialien“ eigenständig und aus methodischem Blickwinkel betrachtet kritisch-reflektiert für unterschiedliche Zielgruppen und Unterrichtssituationen vor- bzw. aufzubereiten.

INHALTE:

• Landeskunde im Fremdsprachenunterricht und im Zielsprachenland, Sprache(n) und Kultur(begriffe)

• Ansätze und Konzepte in der Landeskundedidaktik im Überblick

• Interkultureller Ansatz: ABCD-Thesen, Tübinger Modell, DACH-Prinzip; Theorie und Praxis des Interkulturellen Lernens

• Der kulturwissenschaftliche Ansatz und kulturreflexive Konzepte in der Landeskundevermittlung: Theoretische Grundlagen und Umsetzung

• Unterrichtstechniken und Unterrichtsgegenstände der diskursiven Landeskunde und des „kulturreflexiven“ Lernens

• Umsetzung von landeskundlichen Ansätzen in Lehrwerken

• Themenfelder und Gegenstände des kulturreflexiven Lernens: Erinnerungsorte, Literatur, Film, Kunst und Musik

• Landeskunde im Zielsprachenland: Bedingungen, Inhalte, Ziele, Hintergründe

• Landeskunde im Zielsprachenland: Curricula und Materialien, Unterrichtstechniken, Tests

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Eigenständige Vorbereitung von einführenden Texten aus der Primär- und Sekundärliteratur (Lektüre) einschließlich einer (beurteilten) schriftlichen Stellungnahme (Kommentar) zu zwei Grundlagenartikeln, Diskussion von Beispielen für landeskundliches Lernen aus der Unterrichtspraxis, praktische Erprobung, Reflexion und Analyse von aktuellen Unterrichtsmaterialien und Unterrichtstechniken in Kleingruppen, Impulsvorträge, Kurzpräsentation und abschließende Projektarbeit in Kleingruppen. Diese Projektarbeit ist sodann auch in einer schriftlichen Fassung (Seminararbeit) vorzulegen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit (20 Punkte)
Mitarbeit (20 Punkte)
Abgabe eines schriftlichen Kommentars (25 Punkte)
Projektarbeit: Kurzpräsentation und schriftliche Fassung der Projektarbeit (10 / 25 Punkte)

Punkteschema für die oben genannten Teilleistungen (nähere Informationen im Informationsbaltt zum Seminar auf Moodle zu Semesterbeginn)

Prüfungsstoff

Anwesenheit, Mitarbeit; Abgabe eines schriftlichen Kommentars zu ausgewählten Grundlagenartikeln; Kurzpräsentation und Abgabe einer schriftlichen Fassung der abschließenden Projektarbeit.

Literatur

Die Literaturliste zum Seminar wird den Studierenden im Rahmen der ersten Einheit und auf "Moodle" zur Verfügung gestellt.
Einführend empfohlen:
SCHIEDERMAIR, Simone (Hg.) (2018): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Kulturwissenschaft. Zugänge zu sozialen Wirklichkeiten, München.
HAASE, Peter/HÖLLER, Michaela (Hg.) (2017): Kulturelles Lernen im DaF/DaZ-Unterricht. Paradigmenwechsel in der Landeskunde, Göttingen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2460, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Di 08.10.2019 18:27